Beratung

 

von Ingo Hagel 

 

Die Welt wird immer mehr ein großes Ablenkungstheater, in dem man sich gewaltig verheddern kann. Wie findet man genügend innere Stärke, um sich dem gegenüber aufrechtzuerhalten?

Computer, Smartphone, Zeitungen, Fernsehen und so weiter ziehen den Menschen nach außen ab. Es gilt, im Inneren eine eigene Aktivität und einen eigenen Standpunkt zu entwickeln.

Das Leben, seine Tätigkeiten und Berufe heute bieten aus sich selbst heraus nicht mehr eine Grundlage für ein seelisch befriedigendes Leben. Dafür müssen in der heutigen Zeit erst wieder neue (zuerst innere, dann äußere) Voraussetzungen geschaffen und erarbeitet werden. Diese liegen in der Fähigkeit, zu den Erscheinungen der Welt ein selbstständiges aber lebendiges Verhältnis entwickeln zu können. Die heutigen Ausbildungen bieten das nicht. Überhaupt bietet die naturwissenschaftliche Weltanschauung dem Leib des Menschen zwar viele Annehmlichkeiten, die wir alle nicht mehr missen wollen, aber sie zerreißt den Menschen geistig-seelisch und sozial. Hier gilt es, eine gesunde Balance zu finden. Weder ein Versinken des Menschen im Sumpf des Materialismus noch ein sich Verlieren in irgendwelchen esoterischen Wolkenkuckucksheimen ist erstrebenswert.

Das Leben ist heute eine Routine, wo der Mensch selber nicht mehr dabei ist. Als menschlicher Apparat und Automat muss er während seiner Arbeit viele Dinge erledigen, die genauso gut jemand anders erledigen könnte – oder eine Maschine, was ja auch immer mehr sich vollzieht. Aber wo finde ich mich selber in meinem Tun? Wo finde ich wirklich die Befriedigung, mich selber als Mensch erleben zu können, wirklich Mensch werden zu können, und nicht austauschbarer Funktionserfüller? Wo kann ich wirklich etwas hervorbringen und schaffen, wo ich dabei sein muss, und was kein anderer und keine Maschine erledigen kann?

Wie geht es weiter im Leben? Das Leben des Einzelnen  und der Gesellschaften auf allen Ebenen stellt heute eine Mischung aus Zusammenbrüchen und keimhaften Neuanfängen dar. Oft wird das Neue kaum erahnt, geschweige denn, dass es realisiert werden kann. Vieles muss erst einmal nur in uns verlaufen und entwickelt werden. Dann geht es auch außen weiter.

Es ist schwer, sich heute durch diese Widrigkeiten hindurchzufinden. Die Wahrheit ist von der Lüge oft nur hauchdünn getrennt. Das einzige, was helfen wird, um sich zurechtzufinden und neu zu orientieren, ist, sein eigenes Denken zu aktivieren und dadurch dem Zusammenbrechen der heutigen rein materialistisch orientierten Lebensroutinen den Aufstieg des eigenen Geistes entgegenzustellen.

 

Für diejenigen, die das ebenso empfinden und nach einer neuen Perspektive suchen, mache ich hier ein Angebot: 

Werden Sie Förderer des Umkreis-Institutes. Unterstützen Sie meine Arbeit durch eine – einmalige oder regelmäßige – Spende (mindestens 40 Euro) auf das Konto des Umkreis-Institutes. Dafür spende ich Ihnen – einmalig oder regelmäßig  – ein Gespräch (eine Stunde) mit mir über Skype. Sie erhalten per Email eine ausdruckbare und beim Finanzamt gültige Spendenbescheinigung.

 

So geht es:

Überweisen Sie auf das folgende Konto eine Spende von mindestens 40 € (im Verwendungszweck Ihren Namen und den Zweck „Spende“ angeben):

Umkreis-Institut e.V.
Sparkasse Darmstadt
BIC HELADEF1DAS
IBAN DE02508501500008015511

Nehmen Sie dann mit mir per Email Kontakt auf:

Beratung@Umkreis-Institut.de

Nach Eingang der Spende melde ich mich bei Ihnen, und wir vereinbaren einen Termin für unser Gespräch, zu dem Sie mich dann über Skype anrufen.


Beratung wurde am 19.09.2016 unter veröffentlicht.

Schlagworte: