10.07.2017

Die Spinne mit den drei Superkräften

Aber hat die Spinne wirklich Ideen?
03.04.2013

Bilden Kaffeepflanzen Koffein, um ihre Keimlinge vor Insektenfraß zu schützen? – Zum Zweckbegriff in der Naturbetrachtung

An unendlich vielen Stellen kann man in den verschiedensten Variationen das lesen, was hier auch der Spiegel am Beispiel des Koffeins über ein angeblich zweckgerichtetes Verhalten der Pflanzen schreibt.
02.03.2012

Die heutige Wissenschaft ist den anstehenden Problemen der Zeit nicht gewachsen – Sie muss einen neuen Schritt machen

Die biologischen Wissenschaften (Medizin, Biologie etc.) sind auf das Paradigma gegründet, die gesamte Welt der Erscheinungen sei ein Produkt der toten Materie und allein aus den Gesetzen von Chemie und Physik zu erklären. Konsequente Weiterentwicklungen dieser These sind die Behauptungen, nicht nur das Leben sondern auch die Seele oder der Geist des Menschen seien nur Resultate der Vorgänge des toten Stoffes - nichts besonderes also. Natürlich soll gegen die objektiven Beobachtungen und Entdeckungen auf dem Gebiete der Naturwissenschaft nichts eingewendet werden. Nur, was als Schlussfolgerungen daraus gezogen wird, hält einem tieferen Nachdenken - und auch den Beobachtungen der Naturwissenschaft selber - nicht Stand.
21.01.2012

Rätsel der Natur – Die Zweckmäßigkeit – Die Schlupfwespenlarven in der Schmetterlingsraupe

Die Natur ist voller erstaunlicher Erscheinungen, und voller Rätsel, die einem unter den Nägeln brennen können. Als eines dieser Rätsel wird seit langer Zeit die Zweckmäßigkeit der Lebewesen angesehen. Schauen wir uns eines der vielen Beispiele dafür an, nämlich die Aufnahmen von Larven einer Schlupfwespe, die eine Raupe parasitieren.