September 2015 Teil 2

 

Zum Zeitgeschehen

 

Ursachen der Flüchtlingskrise: Staatssender PHOENIX lädt Täter zur “Diskussion”

In den vergangenen Wochen haben wir hier mehrfach thematisiert, wie die Staatssender ARD und ZDF jede Diskussion über westliche Kriege als Ursachen der Fluchtbewegungen unterdrücken. Nun lädt der staatliche Propagandasender PHOENIX ausgerechnet zwei der exponiertesten transatlantischen Kriegstreiber ein, um die Fragen nach den Ursachen des Elends in die gewünschte politische Richtung zu biegen.

 

Die Grenzkontrollen sind Show – Wir brauchen Grenzschließung!

Der gestrige Beschluss der Bundesregierung, endlich wieder Grenzkontrollen einzuführen, um den Asylantenzustrom zu begrenzen, war ein Placebo, um den Unmut in der Bevölkerung zu sedieren. Auch Der Spiegel spricht heute von einer “Show der Stärke” und verweist auf den genauen Ablauf an den bayrischen Kontrollstationen:    ….   Mit anderen Worten: Wir werden weiter verarscht!

 

Deutsche Bank will 25000 Mitarbeiter rauswerfen

Anmerkung: Deshalb brauchen wir doch die vielen Wirtschaftsflüchtlinge….

 

Alt-Präsident Wulff fordert: Journalisten unter den Rettungsschirm der Politik

Gelernt hat Christian Wulff offenbar nichts. Erst haben ihn die deutschen Medien abserviert – vor allem die Bild. Jetzt nimmt der Bundespräsident a.D. sogar die »Lügenpresse« in Schutz und fordert mehr »Solidarität« der Politik mit den »Verlagshäusern«. Müssen die Deutschen bald eine neue Zwangsabgabe für System-wichtige Journalisten bezahlen?

 

Daimler-Chef Zetsche: „Flüchtlingswelle könnte neues Wirtschaftswunder auslösen“

Anmerkung: Daimler-Chef Zetsche glaubt mit Bezug an die Flüchtlingswelle an ein neues Wirtschaftswunder und zeigt damit nur, dass er in einer veralteten und rückständigen sozialen Denkweise lebt.

 

EU-Steuerzahler kaufen für 500 Millionen Euro Gas für die Ukraine

Anmerkung: Ach das ist aber lieb! Zurückgezahlt wird das aber nicht, oder?

 

Die Grenzkontrollen-Lüge

 

 

USA möchte weltweiten Zugriff auf Clouddaten

Prozess US-Justiz gegen Microsoft: Microsoft soll Nutzerdaten herausgeben, die auf europäischen Servern liegen. US-Behörden fordern, unabhängig vom Land, in dem die Server, Clouds oder Rechner stehen, auf die Daten zugreifen zu können.

 

„Ausländer raus” gilt als Hate Speech, während „Alle Ausländer Welcome” als gut und modern gilt. 

Beide Aussagen sind aber objektiv gleich blöd und pauschalisierend. Man könnte sogar sagen, dass die Welcome-Aussage noch weit blöder ist, denn „Ausländer raus” ist zumindest dahingehend konkret, was das angestrebte Ziel ist, und damit zumindest eine greifbare Aussage. Die Welcome-Aussage ist dagegen diffus, es ist nicht erkennbar, wo genau das Ziel liegt. Wieviele der 7 Milliarden »Ausländer« sind denn der Zielwert? Also muss man bei objektiver Würdigung eher noch der Welcome-Aussage vorwerfen, dass sie emotional-ideologisch ist. Der Vorwurf erscheint daher als willkürlich.

 

Ischinger: Europäer müssen jetzt in Syrien militärisch eingreifen

Der absolute Skandal ist die heutige Forderung von Wolfgang Ischinger, der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, die Europäer müssen jetzt in Syrien militärisch eingreifen. Ischinger will eine Flugverbotszone mit Gewalt über Syrien durchsetzen, um angeblich die Flüchtlinge zu „schützen“, damit weniger herkommen. Er will auch, dass sich die deutsche Bundeswehr am Krieg beteiligt. „Ich glaube, das entschiedene Nachdenken über militärische Handlungsoptionen darf nicht ohne Deutschland stattfinden“.

Anmerkung: Siehe dazu auch hier:

Das deutsche Volk will Frieden – seine Führer nicht? Was sind das für „Experten“, die die Deutschen in einen Krieg treiben wollen?

Wolfgang Ischinger, der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, spricht sich für einen Einsatz der Bundeswehr in Syrien aus. Es sei an der Zeit, „ernsthaft“ über die Einrichtung sogenannter Schutzzonen und über „Flugverbote in und um Syrien“ zu diskutieren, erklärt Ischinger. „Selbstverständlich“ bedinge das die Beteiligung der deutschen Streitkräfte; sogar bezüglich einer Entsendung von Bodentruppen könne man „nichts ausschließen“. Ischinger liefert zugleich eine Kriegslegitimation. Während Syrien vor allem deswegen im Krieg versinkt, weil der Westen und seine regionalen Verbündeten aufständische Milizen hochgerüstet haben – darunter Al Qaida und der „Islamische Staat“ (IS) -, behauptet der einflussreiche Diplomat, der aktuelle „Flächenbrand“ sei die Konsequenz einer ausgebliebenen westlichen Intervention. Tatsächlich sind die Kriegspläne eine Reaktion auf den Einflussgewinn Russlands unter anderem im Nahen Osten. Moskau hat in den vergangenen Monaten umfassende Verhandlungen zur Beilegung des Syrien-Krieges geführt; Präsident Wladimir Putin will in einer Rede vor der UN-Generalversammlung am 28. September eine neue Anti-IS-Koalition unter Einschluss der syrischen Regierung vorschlagen. Im Rahmen des westlichen Bündnisses wehrt sich Berlin gegen gegen die damit verbundene Stärkung der russischen Stellung in der Weltpolitik.

Anmerkung: Hahaha, Deutschland gegen Syrien, dann gegen den IS und gegen Russland ….  Alles natürlich rein aus humanitären Gründen. Aber Wolfgang Münchau, der Wirtschafts-Kolumnator des Spiegels, trommelt auch schon:

Der tiefe Grund für die Flüchtlingskrise besteht darin, dass Europa seine strategischen Interessen im Nahen Osten nicht wahrnehmen kann oder will. 

„Strategische Interessen im Nahen Osten“ …. Deutschland ….  Zum Geiern, wenn es nicht so gräßlich traurig wäre.

 

How It’s Made-Copper

 

 

 

From Putin’s Address To Collective Security Treaty Organization Security Council, Dushanbe, Tadjikistan, September 15, 2015

….   The state of affairs there is very serious. The so-called Islamic State controls significant stretches of territory in Iraq and Syria. Terrorists are already publicly stating that they have targets set on Mecca, Medina and Jerusalem. Their plans include expanding activities to Europe, Russia, Central and Southeast Asia. We are concerned by this, especially since militants undergoing ideological indoctrinations and military training by ISIS come from many nations around the world – including, unfortunately, European nations, the Russian Federation, and many former Soviet republics. And, of course, we are concerned about their possible return to our territories.  …..

 

Chef der Flüchtlingsbehörde Schmidt tritt zurück

Der Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, ist zurückgetreten. „Aus persönlichen Gründen“, wie Innenminister Thomas de Maizière mitteilte. Das Bundesamt stand zuletzt wegen zu langsamer Asylverfahren in der Kritik.

Anmerkung: Na klar, nur alle ganz schnell rin hier. Das wollte der Mann wohl nicht mitmachen.

 

Über 75 Prozent der zu uns geflüchteten Syrer bekommen zu Recht Asyl bei uns.

Anmerkung: Könnte es sein, dass an diesem „Recht“ etwas klitzekleines nicht ganz in Ordnung ist? Was ist, wenn die von der Türkei unterdrücken Kurden(16 Billionen) auch alle Hier Asyl Betragen beantragen? Siehe dazu hier:

Vielleicht sollten die türkischen Kurden kollektiv in Deutschland um Asyl nachsuchen. Die Bedingungen des Artikel 16a des Grundgesetzes „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht“ erfüllen die Kurden allemal.

Ob allerdings die etwa 16 Millionen Kurden in Deutschland noch Platz finden würden, ist fraglich. Fraglos würden sie, wenn sie an der deutschen Grenze anklopften, ihr berechtigtes Anliegen dröhnend auf die Merkel‘ sche Tagesordnung setzen.

 

NATO-Mitglied auf der Kurden-Jagd – Deutsche Bündnis-Partner im Terror-Krieg

Die wirklich tapferen Piloten der türkischen F-16-Flugzeuge bombardieren mal wieder kurdische Dörfer. In der Luft ist man so schön sicher. Am Boden sterben, neben Kämpfern der PKK, der Arbeiterpartei Kurdistans, auch Frauen, Kinder, Zivilisten. Macht nix, erzählen deutsche Medien. Denn die PKK wird grundsätzlich mit den Attributen „terroristisch“ und „verboten“ belegt. Und verbotene Terroristen, sagt der Redakteur, die gehören halt zerbombt. Die NATO – das ist der aggressive Militärverein, in dem Deutschland schon lange Mitglied ist – erklärte der Türkei jüngst ihre Solidarität im „Kampf gegen den Terrorismus“. Die kurdischen Dörfer können im Südosten der Türkei liegen, aber gern auch im Norden des Irak oder Syriens. Das ist anscheinend alles NATO-Land.

 

 

Flüchtlinge: Offener Brief von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof an Angela Merkel

Da ich mehrfach die schlechte Erfahrung gemacht habe, dass Minister und Ministerpräsidenten meine Eingaben nicht beantwortet haben, erlaube ich mir, diesen Brief als „offenen Brief“ zu behandeln und ihn auch an alle Länder-Ministerpräsidentinnen und Präsidenten, an die Damen und Herren Parteivorsitzenden und an einige andere Politiker zu senden, mit der Bitte, Sie zu unterstützen, sowie an einige Zeitschriften und Privatpersonen. ….

 

Asylanten fluten Arbeitsmarkt

Wurden Asylbewerber in den vergangenen Jahrzehnten möglichst lange vom Arbeitsmarkt ferngehalten, so sollen sie nun schnell integriert werden, dazu will die Bundesregierung die bestehende Gesetze ändern.

 

Putins Plan – Wladimir Putin über Flüchtlingskrise in Europa, ihre Ursachen und die Lösung

4 September 2015. Russlands Staatspräsident Wladimir Putin äußert sich zur EU-Flüchtlingskrise und möglichen militärischen Beteiligung Russlands im Kampf gegen Islamischen Staat in Syrien.

 

 

 

Christoph Hörstel: MIGRATIONSWAFFE: erste Opfer, vielfaches Chaos, Streit in EU und deutscher Verwaltung, Sicherheitsrisiken höchst bedrohlich!

Um es noch einmal ganz glasklar auf den Punkt zu bringen: Als Teil eines gewissen- und rücksichtslosen Chaosmanagement wird die Waffe Massenmigration auf Deutschland und Europa losgelassen. Das Chaos- mit dem Terrormanagement verbunden addiert sich zu einem Staatszersetzungsmanagement, dem auch demokratiefeindliche internationale Handels- und Dienstleistungsvertäge wie TTIP, CETA und TISA, ein im Finanzcrash gipfelnder Währungsbetrug im Euro sowie eine künstlich angeheizte Konfrontation mit Russland zuliefern. Spektakulär öffentlichkeitswirksame Waffen wie die Massenmigration sind dabei bestens geeignet, die übrigen Elemente der organisierten Staatszerstörung in der öffentlichen Wahrnehmung zu überlagern.

 

Nikolai Starikov: Flüchtlinge als Migrantenwaffe der USA gegen Europa

 

 

 

Nikolai Starikov: Flüchtlinge als Migrantenwaffe der USA gegen Europa

Ab 0:20 gehts los. – Nikolai Starikov bei 1:20:

„Darüber, dass diese unkontrollierte Migration eine Methode des Angriffs der Angelsachsen auf Europa sein wird, als eine Methode der Schwächung Europas und Aufrechterhaltung der Kontrolle der Angelsachsen über Europa, darüber habe ich schon vor vier Jahren geschrieben.“  

 

 

 

Nikolai Starikov: It’s hard to be Putin.

Ein bemerkenswerter Einblick in das Leben des russischen Präsidenten. Unbedingt anhören, und ansehen, wenn man über die Schwierigkeiten hinter den Kulissen der Politik in Russland etwas erfahren will.

 

 

 

Islands Hauptstadt plant kompletten Israel-Boykott

Der Stadtrat von Islands Hauptstadt Reykjavík hat für einen Boykott aller Produkte aus Israel abgestimmt. Grund dafür sind Menschenrechtsverletzungen und die illegale Besatzung der palästinensischen Gebiete.

 

Mit den Flüchtlingen kommen zugleich gute Gründe für soziale Einschnitte nach Deutschland.

Und die werden unausweichlich in den kommenden Monaten Stück für Stück umgesetzt werden. Allen sozialen Errungenschaften voran wird zuerst der Mindestlohn fallen. So freut Daimler- Chef Dieter Zetsche sich bereits auf neues Humankapital, allerdings nicht für 8,50 pro Stunde, wo kämen wir denn da hin? Demnach geht es zunächst nur darum, wenigstens Flüchtlingen den Mindestlohn zu verweigern. Ist dies erst einmal durchgesetzt, wird Daimler bevorzugt Billiglöhner beschäftigen und wer dann immer noch auf seinen Mindestlohn besteht, hat eben Pech gehabt.

 

Hans Werner Sinn, jener Ökonom, der in seinem ganzen Leben noch nicht eine zutreffende Prognose abzugeben wusste, hat sich für eine rasche Intergration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt ausgesprochen.

Natürlich unter Inkaufnahme weiterer Lohneinschnitte.

 

SCHLIESST RAMSTEIN! Videobotschaft von CIA-Analyst Ray McGovern

Raymond McGovern ist ein US-amerikanischer ehemaliger CIA-Offizier. Er war als Mitarbeiter der CIA unter sieben US-Präsidenten insgesamt über 27 Jahre lang für die morgendliche Berichterstattung im Weißen Haus zuständig. 2003 gründete Raymond McGovern zusammen mit anderen ehemaligen CIA-Mitarbeitern die Veteran Intelligence Professionals for Sanity.

Anmerkung: Na, netter kann man die frohe Botschaft doch den Deutschen kaum rüberbringen.

 

 

 

München: »Weltstadt mit Herz« – Aber ohne Hirn

Schon vor dem Start des Oktoberfests scheinen viele Münchner im Delirium zu sein. Besonders die von den Medien gehätschelte Schickeria und ihr neuer Oberbürgermeister Reiter. Ihn einen Idioten zu nennen, würde mir wahrscheinlich eine Beleidigungsklage bescheren und den Grad seiner Ignoranz dennoch verniedlichen. Deshalb verkneife ich mir die Spitze und bin nur beeindruckt von seiner – selbst für heutige deutsche Politiker – überdurchschnittlichen Unfähigkeit.

 

Münchner SPD-Sozialdezernentin Brigitte Meier: Wir haben nicht den Krisen-, sondern den Katastrophenfall – „Wir können die öffentliche Sicherheit nicht mehr garantieren“

Ansehen, solange das Video nicht wieder gelöscht ist! Während Kanzlerin Merkel irgendetwas halluziniert von wegen: „Wir schaffen das“, und wenn alles nicht so läuft, wie sie sich das denkt: „… dann ist das nicht mein Land“, sagt die Münchner Sozialdezernentin etwas ganz anderes. Wie ernst die Lage tatsächlich ist, zeigt der inoffizielle Mitschnitt einer SPD-Konferenz, die am 15. September im Berliner Reichstag stattfand. Auf YouTube wurde der Clip kurz nach der Veröffentlichung gesperrt. Auf dem Video, dass offensichtlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht war, ist ein Redebeitrag der Münchner SPD-Sozialdezernentin Brigitte Meier dokumentiert. Die Aussagen die Meier tätigt sind beunruhigend. Wir haben nicht den Krisen-, sondern den Katastrophenfall.

 

 

 

 

 

Heinz Buschkowsky (ehemaliger Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln) prophezeit 5 Millionen Asylanten

Die 800.000 Asylanten haben alle Handys und die Nachricht, dass Deutschland sehr großzügig ist, wird sich in alle Welt wie ein Lauffeuer verbreiten und eine gewaltige Sogwirkung verursachen. – Heinz Buschkowsky war von 2001 bis April 2015 Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln.

 

 

 

 

Polizei beschuldigt Opfer nach Sexattacke durch Asylanten – Die Liste der sexuellen Übergriffe durch illegale Einwanderer, die nicht geahndet werden, reißt nicht ab. 

Mittlerweile geht es sogar so weit, dass sich ein Mädchen, das sich gegen vier Grapscher wehrte, deshalb vor der Polizei rechtfertigen musste.

 

Marine Le Pen: Merkel ist Gefahr für ganz Europa

Anmerkung: Eher doch deren Wähler ….

 

Traum der Gewalt

 

 

 

Gerhard Wisnewski: Invasion: Flüchtlingswelle ist der Verteidigungsfall

Wie hier schon mehrmals berichtet, handelt es sich bei der gegenwärtigen Flüchtlingswelle um eine militärische Operation gegen Deutschland und Europa mithilfe der Migrationswaffe. Für dieses Jahr haben Politiker die Ankunft von 800 000 Migranten in Deutschland vorhergesagt, also einer großen Armee meistens junger und lediger Männer.

 

Christoph Hörstel zu Flüchtlingen als Migrationswaffe – Hochverratspolitik – Widerstand

Deutschland ist in Aufruhr: Die Bundesregierung hat auf Wunsch aus Washington die Massenmigrationswaffe gegen Deutschland gerichtet, will auch noch Rest-Europa auf diese Linie zwingen – und organisiert das blanke Chaos.

 

Damit ist Deutschlands politische Kaste ebenso am Ende wie die Führungsebenen unserer Institutionen: Sie lügen, gefährden Menschen weltweit, dazu Staat und Nachbarn, erscheinen zur Umkehr unfähig.

Sie zersetzen diesen Staat, schaffen die Werte ab, für die Menschen und Grundgesetz stehen. Konsequenz: Damit muss erstmals nach dem II. Weltkrieg die Bevölkerung wieder ganz deutlich und in großen Zahlen in die Verantwortung gehen – und auf die Straße. Wer sein Widerstandsrecht nicht wahrnimmt, gefährdet sich, andere – und den Staat, die Nachbarn, Europa. Ohne rechtzeitigen Widerstand gegen die Bundesregierung wird Deutschland vermutlich in einem III. Weltkrieg untergehen – oder beim nächsten Finanzcrash und in den verschiedensten Krisen schwersten Schaden erleiden.

 

Biedenkopf will Flüchtlings-Soli

„….  als Ergänzung eines breiten bürgerschaftlichen Engagements, nicht als Ersatz“ …..

Anmerkung: Ob die „bürgerschaftlichen“ Deutschen das mehrheitlich auch wollen?

 

180°-Wende: Island zieht Israel-Boykott plötzlich zurück

Nachdem der Stadtrat von Islands Hauptstadt Reykjavík einen Boykott aller israelischen Waren angekündigt hatte, kommt nur Tage später die Kehrtwende. Die Resolution sei „schlecht vorbereitet“ gewesen und wird darum abgeblasen.

Anmerkung: Das ist aber sehr schade, Ihr Eumel!

 

Vaclav Klaus: Merkel zerstört Europa

Václav Klaus, von 2003 bis 2013 tschechischer Staatspräsident,  geht hart ins Gericht mit Merkels Flüchtlingspolitik. Sie stelle damit nicht nur Deutschland sondern ganz Europa vor unlösbare Probleme in der Zukunft. Die „Willkommenspolitik“ werde die Gesellschaften Europas nachhaltig zerstören. Klaus:

Die Annahme dieser Politiker, allen voran von Herrn Gauck und Frau Merkel, dass aus den Migranten motivierte, intelligente, gebildete und sofort einsatzbereite Arbeitskräfte werden, welche die alternden deutschen Arbeitnehmer ersetzen könnten, ist geradezu lächerlich.

 

Bischof: Deutsche sollen sich Asylbewerbern anpassen

Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck hat die Deutschen aufgefordert, sich an Asylbewerber anzupassen. „So wie die Flüchtlinge ihre Lebensgewohnheiten ändern müssen, werden auch wir es tun müssen“, sagte Overbeck am Sonntag in Bochum. „Unser Wohlstand und die Weise, in Frieden zu leben, werden sich ändern“, betonte der Essener Bischof.

Anmerkung: Jaul! Nach Afrika mit dem Bischof zum Missionieren! Dort kann er dann mal richtig das Anpassen üben.

 

Tausende Muslime demonstrierten in Dänemark für die Einführung des Kalifats nach dem Vorbild der IS.

Dabei wurden auch zahlreiche Fahnen der Terrormiliz IS geschwungen. Das Ereignis wurde vom Mainstream komplett ausgeblendet.

 

Flüchtlinge: Willy Wimmer: Merkels „Wir schaffen das“ erinnert an damaliges „Endsieg“-Gefasel

Was sich derzeit in Deutschland abspielt und das ganze EU-Europa in den Strudel zieht, ist ohne Zweifel entweder das größte Staatsversagen in der jüngeren deutschen Staatsgeschichte oder ein Unterfangen, das Land gezielt und in seinen Grundfesten zu verändern. Oder es ist beides. Die Rechtsordnung gilt offenbar nur für diejenigen, die sich als Staatsbürger nicht wehren können: die Deutschen.

 

Überwachungsstaat: Smart Meter-Zwang – „Intelligente Stromzähler“ ab 2020 verpflichtend

Das kostet nicht nur mehr Geld, sondern führt auch zum gläsernen Stromverbraucher. – Verbraucherschützer: „Es ist ein Novum, dass Verbraucher zur Preisgabe von Daten quasi gezwungen werden und dem nicht widersprechen können.“

 

Von Kamerafrau getretener Flüchtling gehört Terrorgruppe an

Anmerkung: Das hat diese Patriotin sicher sofort erkannt und wollte ihn an der „Einreise“ hindern….

 

Frankfurter Flughafen – Korruptionsprozess: Hauptangeklagter stirbt bei Unfall

Der für diesen Dienstag angesetzte Termin im Prozess um mutmaßliche Korruption am Frankfurter Flughafen wird aufgehoben. Der Grund: Der Hauptangeklagte ist tödlich verunglückt.

Anmerkung: Na so ein Ding aber auch. Und am Abend vorher soll er noch am Tresen gesagt haben: „Ich lasse Euch alle mit hochgehen,“ – und nun dieses. Nicht zu fassen.

Flüchtlingskrise: Fernverkehr nach Salzburg und Budapest bleibt eingestellt

Wegen der Flüchtlingskrise stellt die Bahn mindestens bis zum 4. Oktober den Fernverkehr zwischen München, Salzburg und Budapest ein. Der Fahrplan könne aufgrund der Grenzkontrollen nicht eingehalten werden, heißt es.

Anmerkung: Ach ja? Und danach gibt es keine Flüchtlinge und keine Grenzkontrollen mehr???

 

„In Tianjin explodierte eine Atombombe“: Experten über Chinas 9/11

Die Chemie sei nur die „Dekoration“ gewesen, zur Ablenkung der Weltöffentlichkeit.

 

VW zeigt, Betrug ist für Konzerne normal

Die bewusste Manipulation der Abgaswerte von VW ist typisch für Grosskonzerne und nur einer von vielen Fällen, in der langen Liste an Betrügereien. Man kann sogar sagen, Konzerne bescheissen grundsätzlich die Konsumenten und übertreten Gesetze in allen Bereichen, denn nur so können sie Profitmaximierung erzielen. Die Konzernführung nimmt dabei in Kauf erwischt zu werden, denn sie wissen, ausser einem Klaps auf die Finger und einer Busse passiert ihnen eh nichts. Sie lachen über die Geldstrafe, denn dafür gibt es Rückstellungen und die werden als Kostenfaktor in der Bilanz verbucht.

 

Maximale Ausbeutung: Ministerkarusell dreht sich in NRW pünktlich zum Pensionsstichtag

In Nordrhein-Westfalen wird in diesen Tagen darüber spekuliert, aus welchen Motiven Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) gleich drei Minister ihrer Partei austauscht. Amtsmüdigkeit, Krankheit und das schlechte Wahlergebnis sind aktuell die Topseller dafür, warum die hochrangigen SPD-Politiker »auf eigenen Wunsch« aus ihren Ämtern scheiden und in den Ruhestand versetzt werden. Wer daran glaubt, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

 

WHO: McDonalds und Coca-Cola werben für Impfstoffe

Um den weltweit wachsenden Widerstand gegen Impfstoffe zu überwinden, hat die UN-Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Marketingberatung der International Food and Beverage Alliance (IFBA) angeworben. Unter den 11 Mitgliedern der Gruppe befinden die weltweit erfolgreichsten Vermarkter fragwürdiger Produkte, unter ihnen die Coca Cola Company, Pepsico und McDonalds.

Anmerkung: Keine Pommes und keine Burger mehr.

 

Die Bundesregierung muss gestürzt werden – Merkel betreibt die Abschaffung Deutschlands!

Deutschland im Taumel: Wildfremde Menschen liegen sich in den Armen und begrüßen die Flüchtlingszüge mit Blumen, Obst und Küsschen, so wie 1940 die vom Frankreich-Feldzug heimkehrenden Wehrmachtskolonnen bejubelt wurden. Die – ganz ohne Joseph Goebbels –  gleichgeschalteten Medien trompeten die Siegesmeldungen in Sondersendungen hinaus wie weiland der Reichsrundfunk. Das Oberkommando der Wehrlosmacher verkündet die Siege über Dunkeldeutschland: Einmarsch der Neusiedler in München, in Dortmund, in Berlin. Dresden wird zur Kapitulation aufgefordert. “Deutschland verhält sich wie ein Hippie-Staat, der nur von Gefühlen geleitet wird,” spottet der britische Politologe Anthony Glees.    ….    Die Parole heißt: Grenzen dicht. Asyl kann nur noch in den deutschen Auslandsvertretungen beantragt werden. Natürlich wird unsere Vasallen-Regierung, die im Dienste der amerikanischen Globalisten steht, keinen Schritt in diese Richtung gehen. Deshalb muss sie gestürzt werden. Handhabe dazu gibt das Grundgesetz in Artikel 20,4:

 

Die Wahrheit über die Einwanderung

 

 

 

Gerhard Wisnewski: Politik hat komplett den Verstand verloren: Deutschland übergibt Kasernen und Fliegerhorste an »Flüchtlinge«

Von wegen keine Invasion: Man muss nur ein bisschen warten, dann treffen viele Prognosen von KOPP Online ein. Inzwischen werden sogar operative Kasernen und Fliegerhorste mit illegalen Einwanderern vollgestopft, darunter der zweitgrößte Luftwaffenstützpunkt Deutschlands. Und es wird gerätselt, wie Deutschland noch verteidigungsfähig bleiben soll…

 

Spiegel-Hetzer Benjamin Bidder gehört fraglos zu den krankhaftesten, anti-russischen Hetzern in den deutschen Medien und war diesbezüglich auch hier im Blog mehr als einmal Thema.

Beim Hamburger Käseblatt für US- und NATO-Propaganda firmiert Bidder seit September 2009 als “Russland-Korrespondent in Moskau”. Tatsächlich verdingt er sich eher als schmieriger Stalker des russischen Präsidenten, denn als Russland-Korrespondent. Darüber können auch gelegentlich eingestreute Alibi-Artikel ohne Putin-Bezug nicht hinwegtäuschen.

 

Hasskommentaren: Rainer Wendt, der Chef der Deutsche Polizeigewerkschaft fordert Führerscheinentzug

Was allerdings genau darunter zu verstehen ist sagt er nicht. Droht das Ende der Meinungsfreiheit im Internet?

 

Lindts Goldhase schlägt Haribos Goldbären – Der Weg ist frei für Plagiate und Imitate – Ein Urteil, das die Welt erschüttern wird:

Der Bundesgerichtshof hat die Klage von Haribo (Goldbären) gegen Lindt & Sprüngli (Goldhase), die Schweizer Schokoladenfabrik möchten doch ihren goldigen Hasen aus den Regalen nehmen, abgewiesen. Die Haribos hatten geklagt, weil der Hase dem Bären zu ähnlich sei. Nun mag man ja eine Verwechselungsgefahr von Bär und Hase ausschließen, aber golden sind sie doch beide und die Deutschen, die bei den Wahlen schon mal sozialdemokratisch mit sozial und demokratisch verwechseln oder die CDU für einen christlich-demokratischen Verein halten, obwohl der weder das eine noch das andere ist, sind nun mal anfällig für schlechte Fälschungen.

 

An der Spitze des libyschen Staates stand mit Muammar al-Gaddafi ein Clan-Chef, der in einer komplizierten Übereinkunft mit anderen Clan-Chefs die Verteilung der libyschen Öl-Einkünfte so regelte, dass, im Vergleich mit anderen Ölstaaten, dieser Reichtum auch zu erheblichen Teilen den in Libyen lebenden Menschen zugute kam.

Bei Gaddafi stellte eine Staaten-Koalition, an der auch Großbritannien teilnahm, gravierende Mängel der Menschenrechte fest. Mit dem Einsatz erheblicher Militärmittel wurde Gaddafi als Libyen-Chef abgelöst. Von Menschenrechten spricht in Libyen heute keiner mehr, auch weil die Kläger-Richter-Henker-Koalition unter Teilnahme Großbritanniens den libyschen Staat so gründlich zertrümmerte, dass dessen geringstes Problem heute in Menschenrechtsfragen liegen.

 

Paul Craig Roberts: Die Demokratie hat sich aus dem Westen verabschiedet – Militär in England würde eine vom Volk gewählte Labour-Regierung unter Jeremy Corbyn mit allen erdenklichen Mittel verhindern – lauteren und unlauteren 

Die Vereinigten Staaten sind eine Oligarchie, in der die Regierung sechs einflussreichen privaten Interessengruppen verpflichtet ist. In Europa sind die Regierungen der Europäischen Union (EU) Washington und privaten Banken verpflichtet, aber nicht ihrer Bevölkerung. Im Vereinigten Königreich erklärte die Militärführung, sie werde ihre Macht keinesfalls aufgeben.

 

De Maizière: „Wir können nicht alle Flüchtlinge aus der ganzen Welt aufnehmen“

Anmerkung: Was für eine Weisheit! Das ist absolut nobelpreisverdächtig!

 

Berlin beschlagnahmt Luxusimmobilien für Flüchtlinge

Angesichts des rasant gestiegenen Zuzugs an Flüchtlingen greifen Kommunen zu drastischen Maßnahmen. In Berlin beschlagnahmt der Senat Immobilien und zahlt dafür eine hohe Entschädigung.

Anmerkung: So kann der Staat (über den Steuerzahler) den Markt leerstehender (schwer/un/verkäuflicher) Immobilien auch subventionieren!

 

Ex-Präsident Jimmy Carter: Die Demokratie ist tot

Anmerkung: Na ja, für die, die es noch nicht wussten. Es muss eben eine neue gebaut werden!

 

HARTZ IV: GERICHT TADELT JOBCENTER – Jobcenter weigert sich seit Monaten wichtige Unterlagen zu übersenden

Hartz IV Bezieher müssen hohe Ansprüche der Jobcenter erfüllen. Sie müssen beispielsweise beinahe jeden Job annehmen, jeden Termin einhalten, auch wenn sie krank sind und dürfen nur mit Genehmigung den Wohnort für ein paar Tage verlassen. Wer die teilweise verfassungswidrigen Regeln verletzt, muss mit massiven Geldstrafen in Form von Sanktionen rechnen. Werden jedoch Verbindlichkeiten vom Jobcenter erwartet, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

 

Kalter Krieg 2.0? USA planen, ihre Atombomben auf deutschem Boden zu modernisieren – Russland kündigt Reaktionen an

Anmerkung: Siehe dazu auch hier:

Umfrage: 73 Prozent bescheinigen Kanzlerin Angela Merkel insgesamt gute Arbeit

Anmerkung: Bad Deutschburg im Tiefschlaf…

 

VOLKSWIRTE ZU FLÜCHTLINGEN – Die Zeiten sinkender Arbeitslosigkeit gehen zu Ende

Die große Zahl von Flüchtlingen dürfte auch auf dem Arbeitsmarkt ihre Spuren hinterlassen, erwarten Ökonomen.

Anmerkung: Ok, ok, ok, nun dämmert es endlich auch den Studierten, was einem ja auch der gesunde Menschenverstand sagen kann – aber mit denen hat die Regierung offensichtlich nicht gesprochen, bevor sie die Grenzen geöffnet hat. Das Handelsblatt schreibt:

Offiziellen Schätzungen zufolge sind zwölf Millionen Syrer auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg in ihrer Heimat. 

 Da kann man nur sagen: Welcome Refugees! Und: bye bye Arbeitsplätze!

 

Paul Craig Roberts: Russlands vergebliche Hoffnungen: Russlands verzweifelter Wunsch, Teil des schäbigen und kollabierenden Westens zu werden, bringt Russland dazu, den Sinn für die Realität zu verlieren.

Trotz einer schmerzhaften Lektion nach der anderen – Russland gibt einfach die Hoffnung nicht auf, für den Westen akzeptabel zu werden. Der einzige Weg für Russland, vom Westen akzeptiert zu werden, wäre einen Vasallen-Status zu akzeptieren. Russland hatte sich verrechnet als es glaubte, mit Diplomatie die von Washington verursachte Krise in der Ukraine lösen zu können. Man setzte die Hoffnungen auf das Minsker Abkommen, das keinerlei Unterstützung aus dem Westen erfährt. Weder in Kiew noch in Washington, London und der NATO.

Anmerkung: Paul Craig Roberts ist aufgrund der Erfahrungen in seinem politischen Leben sehr pessimistisch. Selbstverständlich könnte er Recht behalten, wenn weiter allein die alten Kräfte der Vergangenheit wirken. Aber es könnte auch sein, dass eine neue Zeit angebrochen ist, in der durchaus Positives sich entwickelt. Und dazu gehört die umsichtige, geschickte sowie auf Deeskalation setzende Politik von Wladimir Putin.

 

Deutschland bittet USA um Ende der Russland-Sanktionen

Die Bundesregierung bekommt ein mulmiges Gefühl: Sie wurde von den Amerikanern in eine doppelte Falle gelockt. Mit den Russland-Sanktionen brachen die Exporte ein, mit dem Abgas-Skandal wird die wichtigste deutsche Branche angegriffen. Doch mehr als ein Hilferuf ist nicht möglich – Deutschland sitzt in der Falle.

Anmerkung: Warum der Abgas-Skandal eine „Falle“ sein soll, in die die USA Deutschland „gelockt“ haben soll, beschreiben die Deutschen Wirtschaftsnachrichten leider nicht. Wissen sie mehr, als sie ihren Lesern mitteilen wollen/können/dürfen? Eine Falle, in die die USA Deutschland „gelockt“ haben könnte, wäre es gewesen, wenn Amerika beziehungsweise die amerikanischen Behörden von Anfang von der Schwierigkeit der Einhaltung der Abgasvorschriften gewusst hätten, und den deutschen Firmen gesagt hatte:

Macht einfach mal, wir regeln das schon hier. Wir halten auch nichts von diesen idiotischen Abgas-Regeln. Installiert einfach diese Defeat-Device-Software. Wir halten die Sache hier in den Behörden schon unter dem Teppich. Keiner hier in den USA wird das genauer kontrollieren. Dafür sorgen wir.

Dass die Sache nun doch aufgeflogen ist und die Amerikaner die Deutschen haben auflaufen lassen, das stützt jedenfalls dann wieder die These eines Wirtschaftskrieges der USA gegen Deutschland. Auch die Tatsache, dass VW ein Staatskonzern ist, stützt die These eines Wirtschaftskrieges, in dem es mehr um diesen Staat (Deutschland) und weniger um diesen Konzern gehen könnte.

Siehe dazu auch hier:

Abgas-Skandal bei VW: Ex-Abteilungsleiter im Umweltbundesamt kritisiert enge Verknüpfung zwischen der Autoindustrie und der Politik (letztes Update 27. Sept.)

 

Udo Ulfkotte: Als 2003 mein Bestseller Der Krieg in unseren Städten erschien, da hatten der Frankfurter Eichborn-Verlag und ich schnell zeitgleich allein 32 verschiedene zivilrechtliche Klagen von Migranten, deren Verbänden und den Profiteuren der Migrationsindustrie.

Sie alle wähnten sich unschön dargestellt oder verunglimpft. Obwohl wir jede Aussage mithilfe von Ermittlungsakten deutscher Sicherheitsbehörden belegen konnten, verloren wir die Verfahren vor Gericht. Kein Ermittler dufte – aus »Sicherheitsgründen« und »Gründen der Geheimhaltung« – vor Gericht erscheinen und über die von ihm angefertigten Ermittlungsunterlagen sprechen. Damit waren diese juristisch gesehen so wertlos wie ein nicht genehmigter privater Telefonmitschnitt.  Allein jene Verfahren kosteten mich persönlich mehr als 150 000 Euro. Der »Bestseller« wurde zum ruinösen finanziellen Fiasko. Auch für den Frankfurter Eichborn-Verlag, der später insolvent wurde. Meine Informanten bei den Sicherheitsbehörden verloren sogar ihren Job, auch die Beamtenpension. Sie wurden zudem wegen »Verrats von Dienstgeheimnissen« strafrechtlich verfolgt. Wer die Öffentlichkeit wahrhaftig unterrichten will, der geht in Deutschland ein extrem hohes Risiko ein.

Anmerkung: Mehr dazu hier:

Training für den Ernstfall: Fluchthelfer aus der Politik bereiten ihre eigene Flucht vor

Eine deutsche Eliteeinheit übt derzeit regelmäßig, deutsche Spitzenpolitiker aus künftigen deutschen Unruhegebieten auszufliegen und außer Landes zu bringen. Die Spezialeinsatzkräfte müssen demnach darauf vorbereitet sein, auch andere »wichtige Persönlichkeiten« in konzertierten Geheimoperationen möglichst schnell zu vorbestimmten »Fluchtzielen« zu transportieren.

 

Kritik am Flüchtlingskurs der Bundeskanzlerin: CSU-Chef Seehofer: „Wir brauchen Signale, dass nicht alle zu uns kommen können.“

Anmerkung: „Wir brauchen Signale….“? Na, bis Ihr diese „Signale“ gehört, verstanden und entschieden habt, sind wir längst überrannt und überlaufen hier!

 

Frankfurter Rundschau: “Hinterlistiger Angriff auf von der Leyen”

Nun hat es mit Ursula von der Leyen eine potentielle Nachfolgerin Merkels erwischt, von der politisch Interessierte, die sich nicht ausschließlich in deutschen Lügenmedien informieren, wussten, dass sie ein unfähige Blenderin und Marionette des Finanz- und Wirtschaftsadels ist, die ihre Karriere einem goldenen Löffel und konservativen Seilschaften zu verdanken hat.

 

ZDF-Berufslügner Wulf Schmiese: “Assads Giftgas und Fassbomben haben eine Viertelmillion Menschen getötet”

Ist er einfach nur strunzdumm oder ist er ein vorsätzlicher Lügner und Kriegshetzer?

 

600 000 abgelehnte Asylbewerber nicht abgeschoben – EU verklagt Deutschland

In den Jahren 2013 und 2014 wurden in Deutschland nur einer von drei Asylbewerbern anerkannt. Dadurch ist behördlich und letztinstanzlich vor Gericht festgestellt, dass die überwiegende Mehrheit das Asylrecht für eine illegale Einreise in die Sozialsysteme missbraucht hat. Milliarden Kosten sind für den Steuerzahler entstanden und werden Jahr für Jahr weiter anfallen, denn ein Kartell aus Politik, Flüchtlingsorganisationen und Medien verhindern, geltendes Recht umzusetzen. Duldung statt Abschiebung lautet die Parole ‒ die Zeche zahlt der Bürger.

 

Der geheime Clooney-Spot, der Nespresso geschockt hat

 

 

Zwei Asylbewerber bedrohen in einem Netto-Markt eine Angestellte mit Pfefferspray und einer Machete

Nach der geltenden Rechtslage haben solche Straftaten keine Auswirkungen auf das laufende Asylverfahren.

 

Christoph Hörstel: Russland-USA: UN-Treffen schiebt den Krieg nur auf – Differenzen, Kriegsursachen und -vorbereitungen bleiben

Anmerkung: Wie soll das gehen, den Krieg zwar aufzuschieben, aber dann doch zu führen? Christoph Hörstel sagt doch, die USA sind pleite:

Washington kann sich einen größeren Waffengang zur Erhaltung seiner globalen Macht finanziell gar nicht leisten und bleibt gemäß seiner bedauernswerten Strategie darauf angewiesen, alle Konkurrenten und Gegner weltweit möglichst durch lokale Kräfte in Schach zu halten.

 

Europa lebt nun im totalen Chaos und ich glaube,  Ihr solltet darüber Bescheid wissen.

Ich habe eine Woche lang abgewartet, um zu sehen, wie sich die Lage entwickelt,  und um mehr Informationen zu prüfen, bevor ich die Faktenlage präsentiere. Wie Sie vielleicht aus den Medien erfahren haben, hat die Masse an einströmenden Wirtschaftsflüchtlings-Migranten geradezu unglaubliche Proportionen erreicht, so dass Ungarn und andere Balkanstaaten ihre Grenzen geschlossen haben und die Türkei erwägt, dasselbe zu tun.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


September 2015 Teil 2 wurde am 16.09.2015 unter veröffentlicht.

Schlagworte: