Juni 2016 Teil 2

 

 Zum Zeitgeschehen

 

Gerhard Wisnewski: »Wetterkrieg in Deutschland«? Unheimliche Prognosen: US-Meteorologen sahen Gewitter und Sturzfluten in Deutschland voraus

Während sich die Unwetter und Überschwemmungen hierzulande fortsetzen, ist das für manchen keine Überraschung. US-Wetterfrösche wussten spätestens am 14. Mai 2016 über die bevorstehenden Wetterkatastrophen Bescheid – und zwar en detail. Lange vor ihren deutschen Kollegen und geschlagene zwei Wochen bevor die Unwetter in Deutschland auch wirklich auftraten. Die Frage ist nur: Woher hatten sie ihr Wissen?

 

Paul Craig Roberts: Immer noch keine realen Beweise für das Massaker in Orlando

Als Reaktion auf meine gestern geäußerte Bitte, falls möglich auf reale Beweise hinzuweisen, die die offizielle Darstellung der Ereignisse in Orlando belegten, berichteten Leser, sie hätten keinerlei Hinweise auf Leichen oder Blut gefunden.  ….   Meine vorsichtige Einschätzung besagte, dass wir ohne Beweise nicht einfach glauben sollten, dass ein massiver Terroranschlag stattgefunden hat.

 

KenFM: Die Hintergründe der ewigen Russland-Hetze

 

 

 

Deutsche Wirtschaft fordert Ende der Russland-Sanktionen

Die deutsche Wirtschaft fordert eine neue Strategie des Westens gegenüber dem Kreml. Die Sanktionen gegen Russland haben zu Milliardeneinbußen geführt. Die Handelsbeschränkungen müssten deshalb deutlich früher als geplant gelockert werden.

Anmerkung: Sicher ist es schon mal positiv, wenn die deutsche Wirtschaft eine katastrophalen Aufhebung der Sanktionen gegen Russland fordert. Aber das wird nichts nützen. Solange man nicht begriffen hat, dass es keinen Sinn macht, Bitte-Bitte-Petitionen an die Regierung zu senden in dieser und in anderen Angelegenheiten, sondern energisch auf eine Trennung von Politik und Wirtschaft hinzuarbeiten – und ein freies Geistesleben zu installieren und zu unterstützen – so lange wird es in diesen Angelegenheiten nichts Heilsames geben. Macht Euch selbständig, Ihr freien Unternehmer der deutschen Wirtschaft! Mehr zur Sozialen Dreigliederung zum Beispiel hier und hier und hier auf Umkreis-Online.

 

Ulrich Gellermann zu allen drei Parteiprogrammen der AfD und zu deren Haltung zu einem (kategorischen Nicht-) Ausstieg aus der NATO:

Da steht zur NATO drin, dass man das eigentlich so weiter machen soll wie bisher. Auf keinen Fall austreten! Steht nachdrücklich und deutlich in allen drei Programmen, die ich kenne, drin. Wer das nicht drin hat, wenigstens im Programm, wenigstens im Lippenbekenntnis: Raus aus der NATO!,  Der will sich auch nicht von den USA abkoppeln, Und der will, dass wir an diesen Dreckskriegen, die wir jetzt in Serie seit 1990 erleben, will er anscheinend nicht vorbeikommen. 

bei 2:15:00: 

 

 

 

MTV Awards – Best Male Performance – Jim Carrey

Jim Carrey imitiert Jim Morrison von den Doors:

 

 

 

Christoph Hörstel: Das Problem mit Willy Wimmer: schon wieder eine unbegründete Hoffnung gutgläubiger Menschen

…. Wenn nun jemand schöne Reden hält, gute und richtige Dinge sagt und damit Hoffnungen in den Menschen weckt, OHNE sein eigene Position zu diesen Zuständen zu erläutern – geschweige denn, wie er sie überwinden will, so ist dies bestenfalls unglaubwürdig oder unseriös. Keinesfalls ist eine solche Persönlichkeit geeignet, die notwendigen Dinge tatsächlich zu tun.

 

Über eine Millionen Menschen protestieren in Frankreich!

Gewerkschaften, NGOs und Aktivisten hatten zu Widerstand aufgerufen, um eine französische Agenda 2010 zu verhindern.

Anmerkung: Bald auch bei uns? Nun sind ziemlich viele dagegen. Aber wofür geht man auf die Straße? Das wäre doch die Frage. Aber die Köpfe sind leer.

 

Oliver Janich zum Orlando-Massaker: Die größten Ungereimtheiten

 

 

 

Bau-Unglücke belegen Niedergang der deutschen Ingenieurskunst

Anmerkung: Muss halt eben schnell und billig gehen. Und schneller und billiger. Und immer schneller und immer billiger. Siehe dazu auch hier:

Man kann nicht von einer Krise des deutschen Ingenieurwesens sprechen, sondern von einer Staats- und Managementkrise, in die die Ingenieure als staatsnahe Auftragnehmer notwendig verwickelt sind. 

Die WELT-Überschrift hätte konsequenterweise heißen müssen: „Bau-Unglücke belegen Niedergang des deutschen Baumanagements“.

 

EU-Beitrittsgesuch der Schweiz endlich im Papierkorb versenkt!

Ein 24 Jahre altes EU-Beitrittsgesuch ließ den Schweizern keine Ruhe. Trotz der Versicherungen des Außenministers, dass der Antrag längst ungültig sei, wollten National- und Ständerat auf Nummer sicher gehen. Heute hat der zweite Rat zugestimmt und das EU-Gesuch endgültig zurückgezogen.

Anmerkung: Es gibt in dem Wahnsinn dieser Zeit auch mal gute Nachrichten!

 

 

AfD-Brandenburg führt Genderwahnsinn vor

 

 

 

Gerhard Wisnewski: Katastrophenwetter: Deutscher Wetterdienst leugnet die Existenz von HAARP

Sind die Unwetter der vergangenen Wochen wirklich das Ergebnis einer »Wetterwaffe« wie des berüchtigten »Atmosphärenheizers« HAARP, wie ich es in einem der letzten Artikel vermutete? Nicht doch –solche Theorien sind nur was für »Aluhutträger«, meint der Deutsche Wetterdienst: HAARP gibt’s nämlich gar nicht! Bleibt nur die Frage, warum das Europäische Parlament HAARP dann als ein »klimaschädliches Waffensystem« und eine »höchstgefährliche Bedrohung« einstufte ‒ alles nur Aluhutträger?

 

Massiver Wahlbetrug in Österreich: Neuwahl des Bundespräsidenten im Herbst?

Recherchen der Zeitung Die Presse haben ergeben, dass die Verfassungsrichter eine Wiederholung der Wahl für denkbar halten: Es „herrscht unter Höchstrichtern und Regierungsexperten Fassungslosigkeit darüber, wie und in welchem Ausmaß sich die Wahlbehörden über die Vorschriften zum Umgang mit den Briefwahlstimmen hinweggesetzt haben“.

Anmerkung: Das sind doch alles nur verwirrte Einzeltäter. Ähm, also so wie der, der damals John Lennon erschossen hat und so. Das System an sich ist kerngesund… Ährlisch!

 

Schäuble und Merkel und andere Politiker der EU wissen sehr wohl, dass seit Jahren die US-Regierung, CIA, Außenministerium und Pentagon sowie wichtige Pendants in Großbritannien, Frankreich, Erdoğans Türkei, Saudi-Arabien und Katar eine große (aber nicht großartige) Strategie verfolgen. 

Sie wissen es, aber schweigen gegenüber ihrem Volk zu diesem Thema. Zu dieser Strategie gehört eine komplette Neuordnung der Kontrolle über den größten Teil der globalen Ölvorkommen und nun auch des Erdgases.

 

Der wöchentliche Parteientrend des Meinungsforschungsinstituts Emnid für BILD am SONNTAG

Anmerkung: Gaaaanz wichtige Meldung. Hier ein Prozent nach oben, dort ein Prozent nach unten. Also: Deutschland in der Totenstarre. Keiner bewegt sich.

 

Kinder sollen Analsex in der Schule spielen

Anmerkung: Vielleicht doch Zeit, die Schule zu wechseln.  Einfach nur so als Vorschlag …

 

Der Anteil der ökologisch wirtschaftenden Bauern bleibt mit 6,4 Prozent überschaubar.

Der Großteil der deutschen Lebensmittel wird im Stall und auf dem Feld durch konventionelle Landwirtschaft erzeugt.

Anmerkung: Großartige Leistung, Ihr deutschen Öko-Funktionäre!

 

Ad-Blocker-Verbot: Auf dem freien Markt herrscht Angebot und Nachfrage. Wer etwas anbietet, was niemand nachfragt, der hat Pech und wird insolvent. 

Es sei denn, er hat einen Staat, der den Kauf der nicht gewollten Leistung obligatorisch macht und für seine Bürger zur Pflicht erhebt.

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!


Juni 2016 Teil 2 wurde am 22.06.2016 unter veröffentlicht.

Schlagworte: