Juni 2017 Teil 4

 

Zum Zeitgeschehen 

 

   

#Macron gewinnt – #Rothschild marschiert!

Zu den Parlamentswahlen in Frankreich am heutigen Sonntag

 

Nach der Aussage des ehemaligen FBI-Chef James Comey vor dem Senatsausschuss ist jetzt endlich bewiesen, die Fake-News-Medien haben uns ein Jahr lang über eine geheime Verbindung von Präsident Trump zu Russland voll angelogen. 

Genau diejenigen, die uns bei jeder Gelegenheit als Verschwörungsspinner immer hinstellen, wir würden hinter jedem Ereignis eine Verschwörung sehen, haben selber eine nicht existierende Verschwörung ersponnen und sie tagtäglich dem Weltpublikum präsentiert. Comey hat mit seiner Aussage die Medien erniedrigt und gedemütigt!

 

Natürlich ist Donald Trump nicht so richtig intelligent. 

Denn jeder Idiot weiß, dass man seit dem Ende des Volksvermögen-Verschleuderers Jelzin nicht mehr mit Russland redet, wenn man US-Präsident bleiben will. Man darf Drohnen über Unschuldige regnen lassen, man darf gemeinsam mit dem saudischen Mörder-Königshaus einen Krieg im Jemen befeuern, man darf auch gern rund um Korea an der Atom-Kriegsschraube drehen. Immer gern auch mit dem Beifall der Öffentlich-Rechtlichen. Was man nicht darf: Mit Russland so reden, als sei das Land irgendwie gleichberechtigt. Sonst wird so lange Katzenmusik in Deutschland gespielt, bis Trumps Amtsenthebung perfekt ist.

 

Ein wichtiges Buch: die Dokumentation der kritischen Beobachtung der täglichen Sendung „Tagesschau“ durch drei aufmerksame Journalisten, 

die den Anspruch der Macher dieser Sendung, über die „wichtigsten“ Ereignisse des Tages „verlässlich, neutral und seriös“ zu berichten, am Grad seiner Realisierung messen. Das Ergebnis fällt ernüchternd bis erschütternd aus: die untersuchten Sendungen der Tagesschau erfüllen keines der behaupteten Ziele.

Im Gegenteil, sie verstoßen gegen den Auftrag einer „öffentlich-rechtlichen“ Nachrichtenanstalt, die Bevölkerung über die wichtigen politischen, kulturellen, ökonomischen, gesellschaftlichen usw. Ereignisse, Fragen, Probleme, Lösungs-Bemühungen etc. zu informieren, nicht die Leser, Hörer, Zuschauer belügen über die vor den Augen der Bevölkerung zu verheimlichenden Machenschaften, kurz nicht: die Bevölkerung an der Nase herumführen.

 

Die „dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH“ ist die größte Nachrichtenagentur der Bundesrepublik Deutschland und ein Muss für jede Redaktion. 

Sie unterhält in Deutschland zwölf Landesdienste, hat 680 Beschäftigte, und im Jahr 2015 lag ihr Umsatz bei etwa 90,7 Millionen Euro. Die DPA sollte sich nicht „Dienst“ nennen, denn sie dient nicht, sie herrscht die Journalisten in den Redaktionen an: Schreib dies! Unterschlag jenes!

Anmerkung: Tja, und weil das so ist, sitzt der Chef dieser Deutschen Presseagentur, Peter Kropsch, bei Wladimir Putin wie ein geprügelter Hund und stellt Stuss-Fragen. Anders als mit (geistreichem!) Spott und Witzeleien ist diesem Unsinn – der sich in die „Besorgnisse“ der dummen Dschöhrmäns hüllt – nicht beizukommen. Also, hier noch mal: 

 

 

Finis Germania: SZ, NDR streichen Buch aus Hitliste

Auf der Liste der „Sachbücher des Monats“, welche die Süddeutsche Zeitung zusammen mit dem NDR veröffentlicht, seht auf Platz 9 „Finis Germania“. Nun sind alle erschrocken, weil das Werk angeblich „rechts“ ist.

Anmerkung: F…! Habe gerade gemerkt, dass mein eines Bein auch rechts ist. Was soll ich jetzt machen? – Aber mal im Ernst: Man kann doch so ein Buch, dass das Ende Deutschlands zum Thema hat, den wackeren Deutschen nicht zumuten. Das geht doch nun wirklich gar nicht. Das erschreckt sie:

Das Deutschland, wie wir es kennen, werde bald aufhören zu existieren.   …  Die Deutschen – ein Volk, das es verlernt hat, sich selbst zu behaupten, für das, an was es glaubt und was ihm wichtig ist, auch zu kämpfen? Platt formuliert: ein Volk von saturierten Wohlstandswesen, die Elois des 21. Jahrhunderts?   

 

Jim Rogers: Schlimmster Crash unseres Lebens steht bevor

Der Investor Jim Rogers warnt vor dem „schlimmsten Crash der modernen Zeit“, spätestens im nächsten Jahr. Eine ähnliche Prognose stellt David Stockman auf, der ehemalige Budgetdirektor der US-Regierung.

 

Schweres Erdbeben erschüttert türkische Küste

Die Auswirkungen waren demnach in Istanbul, Bursa und in der beliebten Touristenstadt Izmir, aber auch in der relativ weit entfernten griechischen Hauptstadt Athen noch zu spüren. Laut der türkischen Katastrophenschutzbehörde Afad lag das Epizentrum in der Ägäis in der Nähe der Provinz Izmir in einer Tiefe von zehn Kilometern.

Anmerkung:  Vor einer Weile gab es einen Putsch gegen Erdogan, von dem an vielen Stellen gesagt wird, dass die Amerikaner dabei mit von der Partie waren. Mittlerweile ist die Türkei ein ganz unsicherer Partner in der NATO geworden. Und gerade eben sprang die Türkei Qatar bei, auf dem die Saudis nach dem Besuch von Donald Trump angefangen haben, herumzuhacken. Und nun Erdbeben in 10 km Tiefe… 10 km Tiefe   …  Wo habe ich das immer nur gelesen? Ah, einfach mal in die Suchmaschine eingeben: Haarp Erdbeben 10 km Tiefe. Ist natürlich alles nur Verschwörungstheorie.

 

Jethro Tull – We Used to Know

 

 

Pharmaindustrie immer perverser: Impfungen jetzt schon im Mutterleib

Die Impfindustrie visiert einen neuen Markt an, der eines Tages vielleicht so gigantisch groß sein wird wie jener, den sie mit dem fast-obligatorischen Impfprogramm für Kinder geschaffen hat: die Impfung schwangerer Frauen.

 

Ekel-#Taz mit Multikulti-#Porno-Cover – Wo bleibt der #feministische Protest?

Die Taz von gestern mit einem irren Titelbild: Über eine halbe Seite groß gezogen ein nackter schwarzer Hüne mit entsprechendem Gehänge und seine blonde weiße Tussi. Als Illustration zu irgendeiner Fahrraddemo… Hallo, was wäre das für ein Aufschrei gewesen, wenn ein nackter weißer Hüne mit entsprechender Ausstattung und einer Thai-Gespielin am Strande von Papaya abgebildet gewesen wäre?

 

But there is more to Erdogan’s move towards Qatar. He is replacing Iran as a supporter for the now besieged Principality that exports gas and imports everything else; including water. 

In doing this, he (the Sunni) is absolving Iran (the Shiite) from coming to Qatar’s (Sunni) aid with its conflict against (Sunni) Saudi Arabia. Is this the beginning towards a new direction of a religious-political Middle Eastern paradigm in which alliances take precedence over sectarianism? Does this mean that the worst dreaded of all Middle Eastern all-out Sunni/Shiite wars is going to be put to bed and that the potentially warring members are now going to see reality from a new pragmatic and rational vantage point?

Anmerkung: Es könnte sich also aus dem ganzen verrückten Unsinn auch etwas Positives entwickeln. Die Chancen sind vorhanden und stehen nicht allzu schlecht.

 

The Media’s Conduct Endangers the Free Press! Dick Morris 

Anmerkung: Erstaunlich, was Dick Morris hier sagt, dass nämlich in Amerika die Leute den Mainshitmedien immer weniger trauen, ihnen immer weniger zuhören und zusehen, und immer weniger die Zeitungen kaufen. Hoffentlich haben die Leute auch einen Sinn dafür dass die neuen unabhängigen Medien zum Beispiel des Internets auch leben müssen und am Leben gehalten werden müssen. 

 

 

Türkei: Bundeswehr wird aus Incirlik abziehen müssen

Damit bestehe der Abzug der Bundeswehr von dem Luftwaffenstützpunkt unmittelbar bevor.

Anmerkung: Aber wohin nur? Nach Libyen? Katar? Nein, dann doch besser vielleicht nach Jordanien!

 

 

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!

 

 

 

 


Juni 2017 Teil 4 wurde am 13.06.2017 unter veröffentlicht.

Schlagworte: