November 2017 Teil 5

 

 

Zum Zeitgeschehen

  

 

Putin Meets Assad in Sochi, Russia

Anmerkung: Bei 0:00: Präsident Putin: I have asked the President of Syria to attend our meeting. I want him to see those who have played the key role in saving Syria. Of course, Mr Assad knows some of you personally. He told me at our talks today that the Russian Army has saved Syria as a state.   …  bei 1:12: However, I would like to say that conditions for a political process could not have been created without the armed forces, without your efforts and the efforts and heroism of your subordinates. This goal has been achieved thanks to the Russian Armed Forces and our Syrian friends on the battlefield. Thank you for this. 

 

 

 

Gipfel der Schande? Assad trifft Putin – und die Bild-Zeitung zeigt ihr wahres Gesicht!

Wenn es nach Bild geht: Eine Zusammenkunft der Oberschurken!

Anmerkung: Blau angelaufen vor Wut wanken die Zombies der diversen Redaktionsstuben durch die Welt.


„Economic Hitman“ Perkins: „NSA und CIA hinter Super-Cover Wirtschaft“ 

John Perkins arbeitete für ein US-Wirtschaftsberatungs-Unternehmen – bis er entdeckte, dass sein Arbeitgeber Aufträge für die US-Geheimdienste CIA und NSA ausführte. Er stieg aus. In Teil 2 des exklusiven Sputnik-Gesprächs spricht er über Beweggründe und Hintergründe seiner Arbeit – und warum er trotz Morddrohungen sein Buch „Bekenntnisse“ schrieb.

 

Großbritannnien: Innenministerin will 15 Jahre Haft für das Lesen von IS-Websiten und rechtsextremer Propaganda

Seit Jahren versuchen westliche Regierungen, die Errungenschaft des Abendlandes, die Freiheit des Individuums, endgültig zu entsorgen. Jetzt holt Großbritannien zum Schlag aus  …

 

Gibt es bald eine islamische Republik Frankreich? 

Um die zunehmenden Konflikte mit Muslimen in Frankreich zu lösen, schlägt ein Professor die Teilung des Landes in zwei Staaten vor. Einen französischen und einen, nach Scharia-Gesetz regierten, für Muslime.

 

Maidanmorde: Drei Georgier geben zu, unter den Maidanschützen gewesen zu sein, die auf Polizisten und Zivilisten schossen 

bewaffnet und angestiftet unter anderem von einem ukrainischen Oppositionspolitiker.   …   Damit gerät die offizielle Version der ukrainischen Generalstaatsanwaltschaft, die Sicherheitskräfte des damaligen Präsidenten Viktor Janukowitsch seien für das Massaker mit Dutzenden Toten verantwortlich, weiter ins Wanken.

 

Für die CDU erschreckend: Die FDP ist nun die ideale Alternative für all jene, die gegen die grüne Pest sind –

und gegen die kriminellen und dieses Land rapide in Richtung Abgrund treibenden „Flüchtlings“ Horden – die aber Hemmungen haben, die AfD zu wählen.

 

Merkel hat nur eine Stärke, die nämlich, auf der Mischung aus Vertrauensseligkeit, Desinteresse und Dummheit der Mehrheit 

zu spielen wie auf einem Instrument.

Anmerkung: Und nach Merkel wird ein anderer auf dieser Mischung spielen.

 

Paris: wegen der Migrantengewalt wird im No-Go-Bezirk Seine-Saint-Denis keine Post mehr zugestellt

„Die Gefahr von Angriffen ist für die Auslieferer zu groß“, berichtet der Franceinfo.

 

Super Rede von Alice Weidel im Bundestag: AfD fordert Klage gegen EZB-Programm! 

 

 

 

Alice Weidel hält Rede vor leerem Bundestag

Wie es um das Demokratieverständnis der Blockparteien bestellt ist, sieht man an der ersten – inhaltlich hervorragenden – Rede von Alice Weidel im Bundestag: Die Bänke der Blockparteien waren leer.    …    Peter Boehringer, MdB und Euro-Fachpolitiker, stellt fest:

„Auch die über zwei Billionen Euro teuren PSPP-Staatsanleihenkäufe (Public Sector Purchase Programme (PSPP) der Europäischen Zentralbank zum Ankauf von Wertpapieren des öffentlichen Sektors; Anmerkung IH) sind laut Beschluss des BVerfG verfassungswidrig. Denn das BVerfG wertet zurecht PSPP als verbotene monetäre Staatsfinanzierung und als übergriffige Programm-Maßnahme.“

Anmerkung: Na klar, das darf man sich als staatstragender „Demokrat“ der deutschen Einheits- und Blockparteien natürlich nicht anhören. – Aber das Bundesverfassungsgericht wollte dann doch mit der Sache nichts weiter zu tun haben und verwies das Verfahren an den lieben Gott – oder den Teufel, wie man mag – , das heißt an den Gerichtshof der Europäischen Union:

Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts die Verfahren betreffend die Frage, ob das Public Sector Purchase Programme (PSPP) der Europäischen Zentralbank zum Ankauf von Wertpapieren des öffentlichen Sektors mit dem Grundgesetz vereinbar ist, ausgesetzt und dem Gerichtshof der Europäischen Union mehrere Fragen zur Vorabentscheidung vorgelegt. Nach Auffassung des Senats sprechen gewichtige Gründe dafür, dass die dem Anleihenkaufprogramm zugrundeliegenden Beschlüsse gegen das Verbot monetärer Haushaltsfinanzierung verstoßen sowie über das Mandat der Europäischen Zentralbank für die Währungspolitik hinausgehen und damit in die Zuständigkeit der Mitgliedstaaten übergreifen. Der Senat beantragt die Durchführung des beschleunigten Verfahrens gemäß Art. 105 der Verfahrensordnung des Gerichtshofs der Europäischen Union, weil die Art der Rechtssache ihre rasche Erledigung erfordert.   

 

Vor dem US-Bezirksgericht in Detroit läuft ein Prozess, der einen tiefen Einblick in die korrupten Machenschaften von Gewerkschaft und Automobilkonzernen bietet. 

Die US-Staatsanwaltschaft klagte am 26. Juli Jerome Durden, einen ehemaligen Vizepräsidenten von Fiat Chrysler (FCA) an, der zwischen 2009 und 2014 eine Summe von insgesamt 4,5 Millionen Dollar in die Hände von Spitzenfunktionären der United Auto Workers Gewerkschaft (UAW) geschleust hatte, um sie zu „unternehmensfreundlichen Positionen“ zu bewegen.

Anmerkung: Da wurden die Arbeitnehmer von ihren (Gewerkschaft-) „Eliten“ also mal wieder kräftig verarscht. Also nächstens alles selber machen.

 

Bitcoin: Eine Allianz aus Vertretern von Silicon Valley und Wall Street arbeitet an einer wertstabilen Alternative, 

die irgendwann sogar den Dollar als Weltwährung ablösen soll.

Anmerkung: Das wird was werden.

 

So lange wir uns mit „Kindereien“ wie dem Binnen-I beschäftigen lassen, solange wir von stärker Pigmentierten zu sprechen haben, wenn wir Neger meinen, und uns in kraftraubende Diskussionen darüber verstricken lasen, ob es zwischen „wertkonservativ“ und „rechtsradikal“ nicht vielleicht doch einen Unterschied gibt, 

werden wir Schwierigkeiten haben, uns mit den wirklich substantiellen Entwicklungen und Problemen auseinander zu setzen.

 

Merkel ist nicht wirklich für Neuwahlen. Ihr Ziel ist es, die SPD zur Fortsetzung der GroKo zu bewegen, und da ist sie sich offenbar mit dem Bundespräsidenten einig. 

Der Druck auf die SPD wird in den nächsten Tagen unerträglich werden – und Martin Schulz wird diesem Druck wohl kaum standhalten können.

 

GOLD IN 2018 & THE END OF THE PETRO DOLLAR – Gerald Celente 

 

 

 

Gekommen um zu bleiben: USA wollen nicht aus Syrien abziehen

Der sogenannte Islamische Staat ist praktisch völlig zusammengebrochen. Seine Kämpfer befinden sich an allen verbliebenen Fronten auf der Flucht und die Syrisch Arabische Republik hat die USA ein weiteres Mal aufgefordert, ihre in Syrien stehenden Truppen umgehend abzuziehen.

Anmerkung: Na klar, ohne Kriegserklärung und gegen jedes Völkerrecht einfach in ein Land einmarschieren. Und alle  westlichen Administrationen halten die Schnauze. Zu den schwachsinnigen Anstrengungen „unserer lieben Freunde und Verbündeten jenseits des Atlantiks“, ihre armen, nach Zuwendung und willenloser Unterwerfung dürstenden Seelen zu befrieden, fällt einem kaum noch was Vernünftiges ein.

 

Verrückt nach Mary – Haargel

 

 

 

Doch! Maria Zakharowa, Pressesprecherin des russischen Außenministeriums fiel etwas Vernünftiges ein. Aber schon längst nehmen Sie unsere lieben Freunde von der anderen Seite des großen Teiches nicht mehr ernst: 

LOL: US thinks presence in Syria is legal 

 

 

 

EZB will Einlagensicherung abschaffen

Diese Sicherung soll es nicht mehr geben, weil auf Deutsch gesagt zu viele Banken im Euro-Raum wegen fauler Kredite kurz vor der pleite stehen und die Garantie nicht mehr gewährleistet werden kann. Also schafft man sie einfach ab und die Kunden könnten alles verlieren. Das nennt man einen „bail-in“.

 

 

 

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!

 

 

 


November 2017 Teil 5 wurde am 23.11.2017 unter veröffentlicht.

Schlagworte: