Oktober 2017 Teil 7

 

 

Zum Zeitgeschehen

 

 

Elektroauto: Umbruch in der Autoindustrie – Die Angst vor dem Jobkahlschlag

Das Zeitalter des Verbrennungsmotors geht zu Ende – und für Hunderttausende Arbeiter in der Autoindustrie beginnt das Bangen um ihre Jobs.

Anmerkung: So so so, geht „das Zeitalter des Verbrennungsmotor zu Ende“  …   Ach ja? Oder wird es gewaltsam und ohne Not und ohne Sinn und Verstand abgewürgt? Und SPON macht unkritisch dabei mit.

 

Pjotr Pawlenski gehört zu der Sorte „Künstler“, die unglücklicherweise keinerlei Talent für irgendwas besitzen, zu faul, zu dumm oder unfähig sind, sich produktiv und sinnvoll für die Gesellschaft einzusetzen 

und ihre deprimierende Nichtsnutzigkeit in ausschließlich destruktivem Handeln ausagieren. Dafür werden sie von gleichsam nichtsnutzigen „Journalisten“ im Westen gefeiert, wenn sie denn ihre als „politische Aktion“ verbrämte Zerstörungswut in und gegen Russland ausleben.

Anmerkung: Siehe dazu auch hier:

Anmerkung: Ok, der Mann hat wirklich Eier, wie man umschreibend sagt. Aber dass er tatsächlich selbige, noch dazu in der Mehrzahl, auf dem Roten Platz in Moskau festgenagelt hat, ich glaube, so viel Eier hat er denn nun wirklich doch nicht. Aber mittlerweile sitzt der „Künstler“ also in der Psychatrie, wo er seinen Russlandhass – den er mit vielen Politikern und „Eliten“ in aller Welt teilt – pflegen darf. Und daneben ab und zu auf die zwei Löcher in seinem Scrotum starren kann.

 

Pussy Riot: Wer nicht von ARD und ZDF verblödet ist, dem ist natürlich vollkommen klar, 

dass die mit öffentlichem Gruppensex, geschmacklosen Sauereien und Pöbeleien in Kirchen bekannt gewordene Truppe auch in den USA oder in Deutschland in Knast oder Psychiatrie gelandet wäre, wenn sie es denn hier oder dort gewagt hätten.

 

Zerschlagung der Nationalstaaten dient der Errichtung eines EU-Empires

Die verstärkten Rufe nach einem Aufbrechen der Nationalstaaten in Europa, wie sie gerade in Katalonien zu hören sind, haben noch einen anderen, weniger offensichtlichen Aspekt, mit dem sich der frühere Sprecher des französischen Präsidentschaftskandidaten Jacques Cheminade, Karel Vereycken, am 6. Oktober in einem Interview mit Sputnik befaßte. Für den harten Kern der Europagläubigen in der Tradition von Winston Churchills Protegé Leopold Kohr „müssen die großen historischen Nationalstaaten Europas in kleinere Einheiten von etwa 5-8 Mio. Einwohnern aufgebrochen werden, damit die europäische Bevölkerung einen Empire-artigen supranationalen EU-Superstaat akzeptiert“. Das gelte für Regionen wie Katalonien, Flandern, Schottland, die Lombardei und viele andere, entsprechende Pläne existieren seit Jahrzehnten und werden je nach den Umständen mehr oder wenige intensiv vorangetrieben.

 

Merkels Reich liegt in Agonie

Heute ist die Lage ähnlich wie 1989. Die zivilisierte Welt schaut auf Wien, Warschau und Budapest, während sich die Akteure in Berlin und Brüssel in der Nase bohren (um nichts Despektierlicheres zu behaupten). Kein vernünftig denkender Mensch würdigt das Berliner Irrenhaus namens Bundeskanzleramt noch eines Blickes.

Anmerkung:  Nein, „vernünftig denkende Menschen“ natürlich nicht, aber der deutsche Wähler! Die „überwältigende Mehrheit“ hat weiterhin die deutschen Einheit- und Blockparteien gewählt. Was machen denn schon ein paar wenige Prozent aus, die diese nun weniger bekommen haben? Und:

Deutsche sehr zufrieden mit der Demokratie

Verstehe gar nicht was die ganzen „Unzufriedenen“ in Deutschland wollen, von wegen die BRD wäre eine GmbH, wählen bringt eh nichts und „Merkel muss weg“.

 

Altparteien wollen 3,5 Mio. Nazis von AfD zurück

… denn ohne die Nazis wird es immer schwieriger mit dem Regieren.

Anmerkung: In diese Rubrik gehört wohl auch der folgende Blödsinn:

Ex-Außenminister Joschka Fischer sieht AfD in Tradition der NSDAP

Die AfD wird oft als „rechtspopulistisch“ bezeichnet. Den ehemaligen Grünen-Politiker Joschka Fischer regt das auf. Im SPIEGEL spricht er von einer „völkisch definierten“ Partei – und fordert eine harte Auseinandersetzung.

Anmerkung: Nun ja, mit „harten Auseinandersetzungen“ hat der Ex-Außenminister ja so seine Erfahrungen:

Joschka Fischer: Der Außenminister bekennt: Wir haben Steine geworfen

 

Afrikaner mit sieben falschen Identitäten kassiert 21.700 Euro Stütze – Urteil: Bewährung 

Der Verteidiger hatte argumentiert, dass der Asylbewerber nur eine „Lücke im System“ nutzte.

Anmerkung: Kicher, kicher  …  Bad Deutschburg, wie es singt und lacht und – „Recht“ spricht.

 

„Vogel- und Insektensterben“: Die industrielle Landwirtschaft als Quelle des Übels? 

Anmerkung: Hört sich an, als würde da nächstens die deutsche Landwirtschaft per Dekret von oben umgestellt werden. So wie die Energiewende. Dann die Landwirtschaftswende. Man arbeitet schon mal an der Gemütsunterlage. – Aber so ist das: Es müssen erst mal alle Insekten wegsterben, oder jedenfalls beängstigend viele, bis sich die träge Masse in Bewegung setzt, weil Hungersnot am Horizont steht. Ohne Insekten keine Bestäubung und keine Früchte, also nichts zu essen. Da hört der Spaß wirklich auf.

 

Boris Johnson says MPs speaking to RT is a ‘scandal’…despite his dad appearing only last month

Anmerkung: Boris Johnson bei 2:40: Man kann den Russen nirgendwo direkt eine Cyberattacke auf Großbritannien nachweisen. – So dumm Boris Johnson auch ist: Man darf getrost annehmen, dass seine Äußerung dem Stand des Wissens entspricht, zu dem sich die britische Regierung hat emporarbeiten können. Das heißt, alle Anklagen gegen Russland, die in dieser Sache von den westlichen „Eliten“ gemacht werden, beruhen auf nichts anderem als auf heißer Luft. 

 

 

 

Boris Johnson humiliated by the US press corps 

 

 

 

 

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!

 

 

 


Oktober 2017 Teil 7 wurde am 21.10.2017 unter veröffentlicht.

Schlagworte: