Juli 2018 Teil 8

 

 

Zum Zeitgeschehen

  

 

Köln, Bonn, Düsseldorf schreiben Merkel: „Wir wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen“, gegen einen Stopp der Seenotrettung im Mittelmeer.

„Wir wollen ein Signal für Humanität, für das Recht auf Asyl und für die Integration Geflüchteter setzen“, heißt es in dem Schreiben der drei Stadtoberhäupter Henriette Reker (parteilos), Thomas Geisel (SPD) und Ashok Sridharan (CDU) an die CDU-Politikerin Angela Merkel.

  

Hitech-Antrieb für Giganten – Schiffspropeller

 

 

 

Merkwürdige Waldbrände in Griechenland

… Speziell die, wo ausgebrannte Autos zu sehen sind. Dabei ist mir merkwürdiges aufgefallen. Die Autos sind völlig zerstört aber links und rechts der Strassen sehen die Bäume und Sträucher unbeschädigt aus. Wie ist so etwas möglich? Dabei muss die Hitze so gross gewesen sein, sogar die Alufelgen sind geschmolzen und das Metall wurde flüssig.

Anmerkung: Siehe dazu auch hier: Waldbrände in Kalifornien

 

Trump rang Juncker eine Beistandsgarantie gegen China ab. 

Dies zeigt die eigentliche Stoßrichtung der US-amerikanischen Bemühungen.

 

Hinters Licht geführt: Der Trump-Juncker-Deal steuert auf TTIP 2.0 zu 

Kaum kam die frohe Botschaft aus Washington, atmeten Politiker hierzulande auf, und die Presse freute sich.

 

Italien erkennt die Krim als russisch an

Der italienische Innenminister und stellvertretende Ministerpräsident Matteo Salvini rechtfertigte die Angliederung der Krim an Russland und benannte die Geschehen in der Ukraine 2014 als Pseudorevolution, die von ausländischen Staaten finanziert worden sei.

Anmerkung: Es geschehen noch Zeichen und Wunder.

 

Ryanair-Flugbegleiterin packt aus „Wenn ihr für 20 Euro in den Urlaub fliegt, hat das seinen Preis“

Anmerkung: Die Erfahrung zeigt, dass die Leute das überhaupt nicht interessiert – bis es sie selber trifft. Also müssen wir auch da durchgehen. Learning by doing.

 

Elektroauto-Hersteller Tesla pleite? 

Für meine Begriffe ist Tesla-Chef Musk ein Hasardeur und Glücksritter, der aufgrund ideologischer Verirrung ein nicht nachgefragtes Produkt am Markt platzieren will. Es lässt sich nicht leugnen, dass Elektroautos entgegen aller Beschwörungen nicht gewollt sind. Außer von ein paar Technik-Freaks und irregeleiteter Gutmenschen will diese Ladenhüter niemand haben. Beweis dafür ist die kaum nachgefragte Kaufprämie für E-Autos.

 

Wer ist das deutsche Volk? Gibt es ein deutsches Volk? In keinem anderen Land wird das eigene Volk so infrage gestellt wie in Deutschland. 

Große Teile der intellektuellen und politischen „Elite“ mit ihren roten Straßenkampftruppen hassen und bekämpfen das Volk in versteckter und unverhohlen offener Weise. Wer noch am Volk festhält, wird als „völkisch“, also rechtsextrem diffamiert. – Dieser irrationale Hass ist mit dem Hinweis auf die Verbrechen des Nationalsozialismus im Namen dieses Volkes allein nicht mehr zu erklären. Andere, wie der linke Schreibtisch-Krieger Jakob Augstein, bestreiten überhaupt die Existenz eines deutschen Volkes. „Aber das Volk, um das sie (die Rechten) sich sorgen, das gibt es gar nicht“, schrieb er 2016. …

 

Residents living permanently in Japan’s cyber-cafés – Lost in Manboo

 

 

 

Christopher Street Day – Unternehmen machen mit als Bekenntnis zur Mitarbeitervielfalt

Die Zahl der Firmen, die eigene Teilnehmergruppen auf die Umzüge schicken, steigt.

Anmerkung: Gaaaaaanz wichtig! Aber ist es sehr schlimm, wenn das Umkreis-Institut keine „eigene Teilnehmergruppe auf die Umzüge“ schickt?

 

SPIEGEL, TAGESSCHAU, FOCUS, alle, alle warten mit schöner Einheitlichkeit mit dieser Schlagzeile auf: „WDR und ZDF von russischen Hackern angegriffen“. 

Und alle, alle wenden dieselbe Methode an: Kein Beweis, viel Behauptung: „Im aktuellen Cyber-Brief warnt das Bundesamt für Verfassungsschutz vor Angriffen auf deutsche Medienunternehmen. Zu den Betroffenen gehören das ZDF und womöglich der WDR. Verantwortlich ist mutmaßlich ein russischer Geheimdienst.“ MUTMASSLICH. WOMÖGLICH. Alles im Konjunktiv, konjunktiefer geht es nicht.

 

Und brav setzt Trump auch diese mörderische Lynch-Justiz der USA fort: 

Unter seiner Ägide werden inzwischen vom Luftwaffenstützpunkt Larissa in Ostgriechenland MQ-9 Reapers-Drohnen gegen den Jemen eingesetzt.

 

München: Person in Sicherheitszone – Terminal 2 an Flughafen geräumt 

„Per Lautsprecherdurchsagen wurde dazu aufgerufen, Ruhe zu bewahren. Flughafenpersonal verteilte Wasser an die Wartenden.“

Anmerkung: Laute Sprecherdurchsagen, um „Ruhe zu bewahren“. Dazu: „Wasser“. Weil eine Frau „unkontrolliert in den Sicherheitsbereich eingedrungen“ ist, sitzen 32.000 Passagiere fest. Das System ist ganz schön anfällig.

 

Die UN wollen alle Grenzen öffnen und weltweit gigantische Migrationsströme in Gang setzen. Für alle Migranten soll dann ein vorläufiges Bleiberecht gelten.

Ausgerechnet in der „ZEIT“ schrieb am 11.7.2018 die Redakteurin Mariam Lau:

„Stellen wir uns für zwei Minuten vor, wo Europa jetzt stünde, wenn man dem Drängen der Menschenrechtsorganisationen nach Legalisation aller Wanderungsbewegungen, ob Flucht oder Armutsmigration, nachgegeben hätte. Nach einem Europa ohne Grenzen. Eine Million, zwei Millionen, drei Millionen. Wie lange würde es wohl dauern, bis die letzte demokratische Regierung fällt?“ 1

Das ganze linke Milieu fiel wütend über sie her. Doch was selbst sie offenbar nicht weiß: Dem Drängen wird jetzt von der UNO nicht nur nachgegeben, legale dauerhafte Wanderungsbewegungen werden mit dem Migrationspakt aktiv, planmäßig gesteuert und organisiert.

 

„ … jeder, der daherkommt und mir sagt, dass ich dazu entschlossen wäre, die Homogenität der Völker zu zerstören, hat verdammt nochmal absolut recht! (»dead bloody right«) Genau das habe ich vor! (Applaus, Gelächter). Wenn ich es morgen tun könnte, würde ich sie zerstören, mein eigenes Volk eingeschlossen.“ 

Anmerkung: Sagte der der langjährige UN-Sondergesandte für Migration Peter Sutherland in einer Tagung im „Council on Foreign Relations“ in New York am 30.9.2015.

 

Australien bestraft Eltern bei Nichtimpfung der Kinder

… Gemäss der aktualisierten Richtlinie müssen Eltern stattdessen alle zwei Wochen 28 AU$ als Strafe zahlen, so lange ihr Kind nicht auf dem neuesten Stand der Impfung ist. Das heisst, nicht nur keine Steuervergünstigung sondern pro Jahr 728 AU$ als Bussgeld.

 

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund um vier Prozent auf 19 Millionen Menschen gestiegen. 

Anmerkung: Hoppala, na sowas aber auch.

 

Jake Morphonios about God’s „Chosen“ People

Anmerkung: ab 38:20. 

 

 

 

Gutmenschen plündern die öffentlichen Kassen: Chefin der Behindertenwerkstatt verdient 350.000 Euro 

Unser Land ist zum Selbstbedienungsladen verkommen.

 

 

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!

 

 

 

 


Juli 2018 Teil 8 wurde am 01.08.2018 unter veröffentlicht.

Schlagworte: