Nun hat der Coronavirus also auch die Soldiers auf einem amerikanischen atomgetriebenen Flugzeugträger erwischt

 

von Ingo Hagel 

 

Coronavirus: Eine Million Infizierte weltweit

Könnt ihr von der Tagesschau überhaupt „eine Million Infizierte“ von 7 Milliarden Menschen als Prozentzahl berechnen? Aber egal: Der Fernsehkanal des gesamtdeutschen Bad Deutschburger Altersheims schaltet mal wieder die Verblödungs-Knochenmühle ein. Na gut, „eine Million Infizierte“. Aber wie viele oder wie wenige davon sind krank, richtig krank, außer dass einem etwas die Nase läuft oder so etwas? Und überhaupt: Es gibt auf dieser Welt weltweit viel, viel mehr als nur „eine Million Infizierte“. Nur die merken das überhaupt nicht, dass sie infiziert sind. Aber das sind natürlich Feinheiten, die den Jungs und Mädels in den Bunkern der Tagesschau regelmäßig entgehen. Jedenfalls versteht man doch bei „einer Million Infizierten“ sehr viel besser, dass es auch irgendwelche abgewichsten Ami-Matrosen fern auf See erwischen kann:

Corona-Virus: US-Flugzeugträger wird evakuiert

Tausende Soldaten sollen bis Freitag vom Schiff, mehr als 100 waren bisher positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Uuuuh! Aaaaah! Nun hat die Seuche also auch die tapferen Soldiers auf einem amerikanischen atomgetriebenen Flugzeugträger erreicht. Aber nun ja. Dann wurden sie eben positiv auf Corona getestet. Aber wahrscheinlich zeigten sie –

wie Hunderttausende und Millionen andere Coronainfizierte –

keinerlei Krankheitssymptome. Jedenfalls gab es in dieser Nachricht kein Wort darüber. – Und: Das hat es ja noch nie gegeben. Der Krieg fällt aus? Nur wegen einer Grippewelle? Da mussten die Soldaten in den Schützengräben des Ersten und Zweiten Weltkrieges aber einiges mehr aushalten. Und das sollen wir alles glauben? Ich hatte von der harten Ausbildung der Ami-Soldiers seit „Full Metal Jacket“ jedenfalls bis jetzt ein ganz anderes Bild:

 

Jedenfalls wissen diejenigen, die sich geopolitisch orientieren wollen, dass die Amis in dem ganzen Tohuwabohu, der da heranrollt, wirklich nichts Böses wollen und ihre Flugzeugträger schon mal irgendwo unschuldig parken und die Matrosen auf Landurlaub ins Lazarett schicken.

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel etwas gegeben? Dann geben Sie doch etwas zurück! – Unterstützen Sie meine Arbeit im Umkreis-Institut durch eine

Spende!

Das geht sehr einfach über eine Überweisung oder über PayPal.

Sollte Ihnen aber Ihre Suchmaschine diesen Artikel nur zufällig auf den Monitor geworfen haben, Sie das alles sowieso nur für (elektronisches) Papier beziehungsweise nur für Worte – also für Pille-Palle – halten, dann gibt es 

hier 

einen angenehmen und lustigen Ausgang für Sie.

Falls Ihnen dieser Artikel jedoch unverständlich, unangebracht, spinnig oder sogar „esoterisch“ vorkommt, gibt es vorerst wohl nur eines: 

Don‘t touch that!

 

 


Nun hat der Coronavirus also auch die Soldiers auf einem amerikanischen atomgetriebenen Flugzeugträger erwischt wurde am 03.04.2020 unter Zum Zeitgeschehen veröffentlicht.

Schlagworte: ,