Putin, Netanjahu, Iran

 

von Ingo Hagel

  

Iran nach Atomabkommen-Aus: Kommt Krieg?

Trump kündigt Atomabkommen mit Iran: Grünes Licht für die Konfrontation mit Russland. Es verdichten sich damit die Anzeichen für einen bevorstehenden Krieg nicht nur im Nahen Osten.   …  Was sind die Beweggründe der USA, einmal mehr zu diesem äußersten aller Mittel zu greifen?

Aber:

Russland widersetzt sich einem Krieg zwischen Israel und Iran

Während die meisten Beobachter in dem Konflikt zwischen Russland und den USA Partei ergreifen und den Sieg ihres Lagers wünschen, versucht Moskau den Nahen Osten zu beschwichtigen. Russland widersetzt sich daher einem Angriff auf Israel durch den Iran, sowie es im Jahr 2008 strikt gegen eine israelische Operation gegen den Iran gewesen war.  

Und:

… deutet alles darauf hin, dass der Iran versucht, Militärbasen im Süden von Syrien einzurichten. Es sollte sich um einen Plan für einen koordinierten Angriff auf Israel, vom Gazastreifen, dem Libanon und von Syrien ausgehend, handeln.

Es ist dieses Projekt, das Israel verhindern will und dessen Unterstützung jetzt auch von Russland verweigert wird.

Und siehe hier zur:

“Siegesparade am 9. Mai in Moskau  

 

 

Putins Rede beginnt bei 22:40. Putin geht bei 29:30 auch auf die Macht- und Hegemonieansprüche des Westens ein:

Die Lehren der Geschichte lassen uns nicht erblinden. Hinter den neuen Herausforderungen sieht man nach wie vor das schreckliche Gesicht des Egoismus und der Intoleranz. Man sieht den aggressiven Nationalismus, und man sieht die Ansprüche auf die Ausschließlichkeit. Wir verstehen, wie ernst diese Gefahren sind. Das sind Gefahren für alle Länder. Die ganze Menschheit und wir müssen uns alle darüber im klaren sein, dass die Welt sehr zerbrechlich ist. Die Stabilität dieser Welt basiert darauf, dass wir einander hören und zuhören, dass wir einander vertrauen und respektieren. Russland ist offen für einen Dialog zu allen Fragen der globalen Sicherheit. Russland ist bereit für eine gleichberechtigte konstruktive Partnerschaft im Sinne des Einvernehmens und des Fortschrittes auf dem Planeten.  …

Ich staunte, als ich Putin zusammen mit Netanyahu beim Niederlegen von Blumen sah (ab 1:38:50 und so weiter). Wird auch hier bestätigt. Und auf der Seite des Kreml. Es ist mit Blick auf die eingangs angeführten Zitate sehr bemerkenswert, dass Netanyahu sich dort und zu dieser Feier öffentlich an Putins Seite zeigt und Blumen ablegt.

 

 

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel etwas gegeben? Dann geben Sie doch etwas zurück! – Unterstützen Sie meine Arbeit im Umkreis-Institut durch eine

Spende!

Das geht sehr einfach über eine Überweisung oder über PayPal.

Sollte Ihnen aber Ihre Suchmaschine diesen Artikel nur zufällig auf den Monitor geworfen haben, Sie das alles sowieso nur für (elektronisches) Papier beziehungsweise nur für Worte – also für Pille-Palle – halten, dann gibt es 

hier 

einen angenehmen und lustigen Ausgang für Sie.

Falls Ihnen dieser Artikel jedoch unverständlich, unangebracht, spinnig oder sogar „esoterisch“ vorkommt, gibt es vorerst wohl nur eines: 

Don‘t touch that!

 

 

 


Putin, Netanjahu, Iran wurde am 09.05.2018 unter Zum Zeitgeschehen veröffentlicht.

Schlagworte: , , , ,