15.05.2017

Der Arbeiter darf von der Wirtschaft nicht als Kostenfaktor einsortiert werden

Uli Gellermann von der Rationalgalerie hat da nach dem Versagen und der Klatsche, die die SPD in der NRW-Wahl einstecken musste, etwas sehr Wichtiges am Wickel.
14.04.2017

So soll Arbeit glücklich machen

Pünktlich zum Tag des Herrn (wir schreiben den 14. April 2017, also Karfreitag) - aber vielleicht angesichts des Themas besser: Zum Tag der Herren (vulgo: Arbeitgeber) - platziert die FAZ mit Blick auf das allgegenwärtige Drangsal ihre eigene, kleine, miefige und zynisch-hinterhältige Version der Erlösung.
25.02.2017

Der Wirtschaftsweise Prof. Bofinger, Martin Schulz und die Angst der SPD Wähler, über die Globalisierung in Hartz IV und ins Bodenlose zu stürzen

Die Leute sind heute alle so schlau, und wenn sie ganz schlau sind, dann dürfen sie studieren, und wenn sie noch schlauer sind, werden sie vielleicht Doktor oder Professor. Sollte es sich dann herausstellen, dass sie superschlau sind, dann könnten sie Wirtschaftsweiser werden, so wie der Professor Bofinger, dessen Vorschläge auf ein Anrecht auf eine Unterstützung bei Arbeitslosigkeit die FAZ zitiert.
16.11.2016

Hartz IV: Es geht einfach darum, Lohnabhängige zu knechten, zu entmündigen und als ein Heer billigster Arbeitskräfte den profitierenden Privatunternehmen verfügbar zu machen.

02.11.2016

Flüchtlinge: Warum die Wirtschaft damals den Kurs der Regierung unterstützte – Aufklärer in Deutschland im Widerstand und im Untergrund

Vor einer Weile hatte ich ein interessantes Gespräch mit jemandem aus der deutschen Verwaltung.
30.09.2016

Der Überwachungsstaat schreitet weiter voran

Und könnte nächstens auch an Deiner Haustür klingeln.
09.02.2016

Hartz-IV-Rebellin und ehemalige Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann gegen Zwangsarbeit für Langzeitarbeitslose

Arbeitslose sollten zur Betreuung von Flüchtlingen eingesetzt werden, meinte die Ministerpräsidentin von NRW Hannelore Kraft.
18.12.2015

Christoph Hörstels Partei Deutsche Mitte kann sich nicht entscheiden zwischen der Dreigliederung Rudolf Steiners und der Viergliederung nach Johannes Heinrichs

Christopher Hörstel schreibt gerade in einem Artikel zu der von ihm gegründeten Partei „Deutsche Mitte“: ....
24.05.2015

Es grummelt im sozialen Karton

Nicht so sehr, weil die "übers Ohr Gehauenen" aufbegehren, sondern auch, weil die moderne Produktion Veränderungen notwendig machen wird.
01.05.2015

Rudolf Steiner: Der wirtschaftlich Schwache wird betrogen – Zum Abscheu des Arbeiters davor, seine Arbeitskraft dem Arbeitgeber so verkaufen zu müssen, wie man auf dem Markt Waren verkauft – Die menschliche Arbeitskraft muss daher des Warencharakters entkleidet werden, indem sie aus dem Wirtschaftsprozess herausgenommen wird

Rudolf Steiners Beitrag auch zum 1. Mai 2015. Alles hoch aktuell!
10.02.2015

Retro und wirtschaftsschädlich: Gewerkschaften kämpfen gegen Stellenabbau bei Siemens

Die Gewerkschaften pochen auf einen Versorgungsplatz der Leute in der Wirtschaft, in diesem Falle bei Siemens. Das ist zum Scheitern verurteilt. Die Arbeitnehmerschaft sollte erkennen, dass sie vor altmodische Thesen gespannt wird. - Das heißt natürlich nicht, dass es keine sozialen Forderungen gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt.
03.09.2014

Verdient man sein Geld wirklich selbst?

Eine gängige Auffassung - und doch wird dadurch auf Dauer nicht nur der demokratische Sozialstaat sondern überhaupt die soziale Gemeinschaft zerstört. Wie kann dies verhindert werden?