Da sagen dann die Leute, das könnte doch gar nicht sein, dass Deutsche Deutschland – oder Angehörige eines anderen Volkes die Angehörigen ihres eigenen Volkes – so derartig preisgeben würden

 

von Ingo Hagel 

 

Wie Angela Merkel uns auf einen EU-Beitritt der Türkei vorbereitet

 …   Zum anderen könnte man mit dieser Begründung dann die Türkei nach 54 Jahren Wartezeit doch ganz schnell zu einem Teil der EU machen, wenn Syrien unser Nachbar wird …  

Siehe dazu auch hier auf Umkreis-Online:

Gabriel will immer noch EU-Perspektive für die Türkei 

Da sagen dann die Leute, das könnte doch gar nicht sein, dass Deutsche Deutschland – 

oder Angehörige eines anderen Volkes die Angehörigen ihres eigenen Volkes – so derartig preisgeben würden. Aber siehe dazu hier Oliver Janich:

Die Flutung Deutschlands mit Millionen von Migranten ist geplant – eine Beweisführung 

Der deutschen Öffentlichkeit wird nach wie vor mit aller Macht suggeriert, dass die sogenannte «Flüchtlingskrise» aus heiterem Himmel über Europa hereingebrochen sei. Es ist allerdings nachweisbar, dass dieses Ereignis von langer Hand geplant war. 

Und:

Am 30. September 2015 veröffentlichte der ebenfalls von den Rockefellers mitgegründete «Council on Foreign Relations» (Rat für auswärtige Beziehungen) ein Interview mit Peter Sutherland. Der Ire ist ein «spezieller Vertreter» (special representative) des Generalsekretärs (!) der UN für Einwanderung und Entwicklung. An dem Gespräch nahm auch eine Vertreterin des Rockefeller Archive Centers teil. Sutherland ist Mitglied der (von Rockefeller gegründeten) Trilateralen Kommission, war in der Leitungskommission (steering comittee) der ominösen Bilderberger-Gruppe und Aufsichtsratsvorsitzender von Goldman Sachs. Wir sehen hier wieder einmal deutlich die Verquickung von Finanzindustrie und Politik. Sutherland spricht über widerliche («foul») Tweets, die bei ihm hereinkommen:

„Je widerlicher sie werden, desto erfreuter bin ich, denn jeder Idiot oder Nicht-Idiot, der die Tweets liest, die besagen, dass ich dazu entschlossen bin, die Homogenität der Völker zu zerstören, hat verdammt recht, ich bin dazu entschlossen. Wenn ich es morgen tun könnte, würde ich es tun, inklusive meines eigenen (Volkes).“ 

Oder siehe dazu hier das Interview von Ivanka Trump. 

Die Tochter des amerikanischen Präsidenten Donald Trump forderte doch allen Ernstes – und entgegen aller Wahlkampfparolen ihres Vaters -, dass eine Öffnung der Grenzen Amerikas für die Flüchtlinge dieser Welt diskutiert werden müsste: 

 

 

Ivanka Trump (bei 1:40): Ich denke, wir haben im Moment eine globale humanitäre Krise, und wir müssen zusammenkommen und sie lösen.

Moderatorin: Heißt das, wir müssen die Grenzen unseres Landes für die syrischen Flüchtlinge öffnen?

Ivanka Trump: Das muss Teil der Diskussion sein, Aber das wird nicht genug sein. 

Paul Joseph Watson (bei 2:00): Da haben wir also Ivanka Trump, die im Kern die Wahlkampfaussagen ihres Vaters umkehrt, indem sie sagt, dass die USA ihre Grenzen für die syrischen Flüchtlinge öffnen muss. Man muss sagen, dass solche Aussagen – gelinde gesagt – von großer Ahnungslosigkeit zeugen. Unsere Zuschauer wissen das natürlich, denn wir haben diese wirklichen Fakten dazu immer wieder präsentiert. Gerade vor ein paar Tagen hatten wir ja diese Publikation über Italien, dass nämlich nur 2,65 Prozent der Menschen, die nach Europa hineinkommen, beziehungsweise nach Italien, wirkliche Flüchtlinge sind. Die große Mehrheit dieser Leute sind keine Syrer, sie sind noch nicht einmal Flüchtlinge. Es handelt sich schlicht und einfach um Wirtschaftsmigranten. Zu fordern, dass diese Leute einfach in die USA hineingelassen werden sollen, zeugt einfach von einer sehr begrenzten, sehr schwach informierten und sehr naiven Auffassung.  

 

Die transnationalen Globalisten bemühen sich intensivst, die Grenzen und die nationale Souveränität selbst ihrer eigenen Vaterländer aufzulösen und zu zerstören. 

Sie bekümmern sich nicht das Geringste um das Schicksal ihrer eigenen Landsleute, da es ihnen darum geht, die von Ihnen angestrebte Neue Welt Ordnung, die New World Order oder Eine-Welt-Regierung durchzusetzen. Diese Bemühung macht selbst vor dem großen und mächtigen Amerika nicht Halt, denn diese Leute sind keine Patrioten, sondern verrückte Fanatiker, wie zum Beispiel die oben zitierten Äußerungen von Peter Sutherland zeigen – oder die Halluzinationen unseres Außenministers Sigmar Gabriel, die Türkei eventuell doch noch in die EU aufnehmen zu wollen.

ÖSTERREICH: Bundespräsident Van der Bellen fordert ALLE Frauen zum Kopftuchtragen auf –  

Der Präsident der benachbarten Alpenrepublik sieht um sich greifende „Islamophobie“ und fordert ALLE Frauen zum Kopftuchtragen auf – aus Solidarität.

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel etwas gegeben? Dann geben Sie doch etwas zurück! – Unterstützen Sie meine Arbeit im Umkreis-Institut durch eine

Spende!

Das geht sehr einfach über eine Überweisung oder über PayPal.

Sollte Ihnen aber Ihre Suchmaschine diesen Artikel nur zufällig auf den Monitor geworfen haben, Sie das alles sowieso nur für (elektronisches) Papier beziehungsweise nur für Worte – also für Pille-Palle – halten, dann gibt es 

hier 

einen angenehmen und lustigen Ausgang für Sie.

Falls Ihnen dieser Artikel jedoch unverständlich, unangebracht, spinnig oder sogar „esoterisch“ vorkommt, gibt es vorerst wohl nur eines: 

Don‘t touch that!

 

 

 


Da sagen dann die Leute, das könnte doch gar nicht sein, dass Deutsche Deutschland – oder Angehörige eines anderen Volkes die Angehörigen ihres eigenen Volkes – so derartig preisgeben würden wurde am 28.04.2017 unter Zum Zeitgeschehen veröffentlicht.

Schlagworte: , , , , , , , , , ,