Klimawandelbetrug, sogenannte Wirtschaftsweise, dümmste und zweitdümmste Personen in der Regierung

 

von Ingo Hagel 

 

Hatte gerade noch Herbert Ludwig verdienstvoll mit treffenden Beispielen auf den Parlamentarismusbankrott hier in Bad Deutschburg hingewiesen,

Die Parlamentarier wissen zum größten Teil nicht, was sie beschließen. Sie nicken die meisten Gesetze nur mechanisch ab; sie sind hochbezahlte Gesetzgebungs-Marionetten.

so kommt dann hier gleich das Nächste:

Kommt die C02-Steuer? – Chef der Wirtschaftsweisen plädiert für C02-Steuer

Der Vorsitzender der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, fordert einen radikalen Neuanfang in der deutschen Klimaschutzpolitik.

Ja, das ist das Problem, dass solche –

studierten, sogenannten „gebildeten“! –

Leute dann „Chefs“ und „Vorsitzende“ werden, sogar von sogenannten „Wirtschaftsweisen„, die dann supertolle Vorschläge machen für eine „deutsche Klimaschutzpolitik„. –

Das gehört daher rein in die Rubrik Auslese der Schlechtesten. – Und in die Rubrik zum Verfall des Verstandes (siehe dazu hier und hier). Nur hier auf Umkreis-Online!

Aber man kann ja wissen, dass es –

nicht nur in der amerikanischen Politik –

gar nicht darauf ankommt, unbedingt sehr intelligent zu sein, wenn man zum Beispiel Vize-Präsidenten der Regierung oder in den Vorstand der Firma Boeing einberufen wird, sondern dass man –

von denen, die ein bisschen mehr Durchblick haben –

durchaus als die dümmste beziehungsweise zweitdümmste Person in der Trump-Administration angesehen werden kann, wenn man auf solche Posten gehievt wird: 

Nikki Haley Named to Boeing Board – Lew Rockwell ‚Sickened‘

„Mike Pence is known as the stupidest person in the Trump Administration, but Nikki Haley was known as the second-stupidest.“ So Lew Rockwell tells RT on the news that Trump’s former Ambassador to the UN has been named to the board of US mega weapons manufacturer Boeing. Rockwell probably gets Haley right, so why on earth would this bomb-making behemoth want someone like that on their board? Rockwell speculates: … 

 

Jeder, der heute nicht den Schlafmützenlemmingen in den Abgrund der geistigen Umnachtung folgt, weiß, 

dass es zwar einen Klimawandel geben mag, aber keinen menschengemachten Klimawandel. Und dass vor allen Dingen nicht das CO2 an dieser Angelegenheit Schuld ist. Aber heute stehen die Dinge eben auf das Bewusstsein und die Intelligenz gestellt –

die aber im Verfall begriffen ist, wenn der Mensch nichts dagegen tut. –

Jeder kann diese Dinge in unendlichen Variationen im Internet lesen und sich seine Gedanken dazu bilden. Ich füge aus den dortigen vielen Beispielen hier nur ein einziges an:

Prof. Dr. Lüdecke (EIKE) zerlegt CO₂-Klimahysterie im Bundestag 

 

 

Prof. Lüdecke bei 2:10:

Es gibt keinen Nachweis für einen menschengemachten Klimawandel.

Und bei bei 16:50:

Und China und Russland, die machen nicht mit bei der CO2-Vermeidung. Da können sie machen was sie wollen. D.h.: Wollen wir unseren Wohlstand für eine Chimäre aufs Spiel setzen? 

Aber da die große Masse der Menschen nicht auf das denkende Bewusstsein und schon gar nicht auf die Intelligenz gepolt ist, werden sie auch diese neue Extrasteuer, die der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen fordert, wohl willig abnicken. Ist ja für einen guten Zweck. Außerdem merkt es ja kaum einer, weil diese Klimasteuer nicht vom Lohn abgezogen wird, sondern versteckt in den Produktpreisen enthalten sein wird (Benzin, Lebensmittel und so weiter). 

Aber wenn wir großes Glück haben, klärt sich diese ganze Dummheit hinter den Kulissen, 

indem einflussreiche und klarer denkende Menschen aus der Politik und der Wirtschaft den Herrn Vorsitzenden der Wirtschaftsweisen vornehm beiseite nehmen und ihm ein paar Takte zu seinen Einstellungen mitteilen, und dass sie nicht bereit sind, sich auf diesen – rein politisch motivierten – Schwachsinn einzulassen. Denn die Klimasteuer ist eben auch Teil dieses Wirtschaftskrieges, der bis jetzt gegen – auch die deutschen – Vasallen Amerikas, die sich allen Ernstes an dieser Sache finanziell beteiligen und diese Steuer bezahlen wollen, geführt wird. Donald Trump ist jedoch dabei, diesen Geldstrom, mit dem sich seine transatlantischen Gegner – auch außerhalb Amerikas – finanzieren, abzustellen:

Die Trump-Regierung plant die Einrichtung einer Ad-Hoc-Gruppe staatlich bediensteter Wissenschaftler, welche die Schlussfolgerungen der Regierung bzgl. Klimawandel neu bewerten und diesen entgegentreten soll.

Der links-liberale, „demokratische“ amerikanische Vize-Präsident unter Bill Clinton, Al Gore, der damals diesen Klimaunsinn lanciert hat, ist jedenfalls mit diesem Emissionshandel schweinereich geworden:

Al Gore war auch in der Lage, seine hohe Präsenz, seine Filmauszeichnungen, seinen Nobelpreis und seine Beteiligung an verschiedenen Kohlenstoff- und anderen Handelsprogrammen zu einem persönlichen Schicksal zu verknüpfen. Als seine Vizepräsidentschaft im Jahre 2001 endete, betrug sein Vermögen 2 Millionen Dollar. Bis 2013 war es auf über 300 Millionen Dollar gewachsen.

 

Das Problem ist also, dass wir heute eine unfreie, vom politischen System gekaperte Wissenschaft haben.

Nur mühsam kämpfen sich einige tapfere Kämpfer für die Wahrheit gegen diesen Betrug und diese Lügen an. Sie kämpfen gegen die Dummheit und Willfährigkeit zum Beispiel innerhalb des eigenen sogenannten wissenschaftlichen Systems an, gegen Leute, die – als Wissenschaftler! – zu wenig wissenschaftliches Interesse haben, zu wenig Erkenntnisdrang, um diesen Betrug –

anhand der doch vorliegenden wissenschaftlichen Fakten –

aufzudecken.

Sie kämpfen damit gegen sogenannte „Wissenschaftler“ aus ihrem eigenen Bereich –

bei denen man sich daher fragen muss, ob sie wirklich Wissenschaftler sind, oder ob sie vielleicht doch eher als Kaufleute oder Beamte des politischen Systems ihr Auskommen gefunden haben sollten –

die aber längst mit dem betrügerischen politischen System ihren Frieden gemacht haben und sich auf die richtige Seite – wie man so schön sagt – geschlagen haben, und ihre Schäfchen ins Trockene gebracht haben.

 

Den Normalo interessiert dieser geistige Kampf jedoch nicht, 

weil er sich für nichts anderes interessiert, als dass die Wirtschaft brummt und er eine Arbeitsstelle hat. Denn er hält alles, was mit Wissenschaft, aber auch mit Kunst, Religion, und so weiter zu tun hat, sowieso nur für Ideologie – und die Wirtschaft für das eigentliche Reale:

Rudolf Steiner damals dazu:

Seit Jahrzehnten schon konnte man in sozialistischen Kreisen aus der Marxistischen Weltanschauung heraus hören, dass alles, was die Menschen als Kunst, Religion, als Sitte, Recht, Wissenschaft erleben, Ideologie ist. Ich habe das ausführlicher dargestellt in dem ersten Kapitel der «Kernpunkte der sozialen Frage».  … Sie haben gesagt: Die wahre Wirklichkeit des sozialen Lebens besteht nur in dem, was wirklich vor sich geht, in den ökonomischen Kräften der Wirtschaft liegt allein das Reale. Was sich in der Menschheit ausbildete als Kunst, Religion, Sitte, als Wissenschaft, als Recht, als Moral, das ist nur etwas wie ein aufsteigender Rauch aus der wahren Wirklichkeit. Das ist bloß Ideologie, das hat keine Wirklichkeit, das hat nur eine Scheinwirklichkeit.

Aber an diesen oben angesprochenen Punkten kann man – mal wieder – merken, dass diese politische und wissenschaftliche Gleichgültigkeit –

neben dem verheerenden, fürchterlichen Verlust der Wahrheit, und dass diese aus dem täglichen Leben und Streben der Menschen unter diesen Verhältnissen letztlich verschwinden muss, weil sie in allen Bereichen totgetreten wird –

letztlich auch ziemlich viel Geld, Steuern kostet. Wessen Geld und Steuern? Natürlich das des Normalos.

 

Damit hängt also mit Blick auch auf diese Frage des Klimabetruges Alles an einem freien und vom politischen und Wirtschaftsleben unabhängigen Geistesleben. 

Mal wieder steht –

wie an so vielen anderen neuralgischen Problempunkten des heutigen täglichen sogenannten „modernen“ gesellschaftlichen Lebens auch –

diese Forderung der Sozialen Dreigliederung –

(mehr dazu zum Beispiel hier und hier und hier auf Umkreis-Online) –

im Raum: Trennt das Geistesleben eines sozialen Organismus vom politischen Leben und von den Einflüssen der Wirtschaft. Stellt die Schulen, Universitäten und stellt den Wissenschaftsbereich auf eigene, auch finanziell unabhängige Füße. Wie soll denn heute und in Zukunft die Wahrheit Grundlage für ein gesundes, fruchtbares, heilsames Leben der Menschen sein, wenn alles immer weiter unter diesen alten, verkommenen und völlig unmodernen Einheitsstaat eingepfercht und geknechtet bleibt?

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel etwas gegeben? Dann geben Sie doch etwas zurück! – Unterstützen Sie meine Arbeit im Umkreis-Institut durch eine

Spende!

Das geht sehr einfach über eine Überweisung oder über PayPal.

Sollte Ihnen aber Ihre Suchmaschine diesen Artikel nur zufällig auf den Monitor geworfen haben, Sie das alles sowieso nur für (elektronisches) Papier beziehungsweise nur für Worte – also für Pille-Palle – halten, dann gibt es 

hier 

einen angenehmen und lustigen Ausgang für Sie.

Falls Ihnen dieser Artikel jedoch unverständlich, unangebracht, spinnig oder sogar „esoterisch“ vorkommt, gibt es vorerst wohl nur eines: 

Don‘t touch that!

 

 


Klimawandelbetrug, sogenannte Wirtschaftsweise, dümmste und zweitdümmste Personen in der Regierung wurde am 07.03.2019 unter Zum Zeitgeschehen veröffentlicht.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,