Auf dem Trimm-Dich-Pfad: Bauch, Beine, Busen, Po 6

 

von Ingo Hagel 

 

Teil 1 der beliebten Artikelserie.

Teil 2 der beliebten Artikelserie.

Teil 3 der beliebten Artikelserie.

Teil 4 der beliebten Artikelserie.

Teil 5 der beliebten Artikelserie.

Teil 6 der beliebten Artikelserie.

Teil 7 der beliebten Artikelserie.

Teil 8 der beliebten Artikelserie.

Teil 9 der beliebten Artikelserie.

Teil 10 der beliebten Artikelserie.

Teil 11 der beliebten Artikelserie.

Teil 12 der beliebten Artikelserie.

Teil 13 der beliebten Artikelserie.

 

Aus dem vorigen Abschnitt dieser beliebten Artikelserie wird man ermessen können, wie lange es noch dauern wird, bis die soziale Frage einer wirklich fruchtbaren, heilsamen Lösung durch ein ausreichendes Verständnis und Entgegenkommen der –

bis heute störrischen, weil überhaupt kein Empfinden und kein Organ für das wirklich sozial Notwendige (nämlich mindestens Soziale Dreigliederung) aufweisenden –

Menschen entgegengeführt werden wird. Bis dahin werden die Menschen in ihren Gesellschaften und sozialen Zusammenhängen immer weiter in eine Staatswirtschaft –

Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert will Kollektivierung von BMW

… Außerdem solle jeder nur noch die selbst genutzte Wohnung besitzen dürfen.

Und:

Klimaschutz: Linken-Chef fordert Verstaatlichung von Fluggesellschaften –

in einen geistlosen Bolschewismus, in einen unfruchtbaren, Sozialismus hineinrutschen, bis dass die ganze Karre völlig und endgültig ruiniert ist und im Dreck sitzt, weil die Menschen sich immer weiter dem verweigern, was kommen muss, was sie aber nicht denken wollen.

Rudolf Steiner: Die letzte Konsequenz des Verstaatlichungssystems ist ja Marxismus, und, radikal, Bolschewismus

Siehe dazu auch hier:

Was über das historisch für alle Zeiten diskreditierte sozialistische Modell nicht mehr möglich ist, soll jetzt eben unter dem angeblich alternativlosen Sachzwang „Klimapolitik“ erreicht werden: industrielle Demontage, Umverteilung bis zur Wohlstandsvernichtung, Dirigismus und vor allem: Demokratieabbau. 

Vor allem in Deutschland sind es die sogenannte „antikapitalistische Plattform“ und die nicht minder linksradikale Vereinigung „Ende Gelände“, die  ihre Wahnsinnsforderungen am liebsten diktatorisch umsetzen würden. Beide Gruppierungen haben längst weite Teile des Schülerprotests hierzulande infiltriert und versuchen, die gesamte Bewegung für ihre systemradikalen Ziele vor den Karren zu spannen. Und weil Teenies und lebensunerfahrene Jugendliche meist nur das von der Welt wissen, was linksgrüne Elternhäuser, Lehrer und Medien ihnen eintrichtern, fallen verlockend einfach anmutende und unterkomplexe Lösungsvorschläge hier natürlich auf besonders fruchtbaren Boden.

 

Aber nun gut, es tun sich sehr interessante Dinge drüben auf der anderen Seite des Teiches: 

Hier in diesem Clip berichtet die Kommentatorin –

der Originalclip und der entsprechende Artikel dazu siehe hier und hier

bei 0:35 von

profimäßig kommunistisch geführten Organisationen, die 2018 fast die Gouverneurswahlen in Florida und Virginia entschieden hätten …  

Das sind doch bemerkenswerte Charakterisierungen und Erkenntnisse dessen, was da in Amerika läuft.

 

 

Und hier in diesem Clip nannte der legendäre Bill Still bei 1:20 die

Marxisten/Sozialisten, manchmal bekannt auch als die demokratische Partei.    

 

 

Auch der Finanzanalyst Charles Nenner sprach es hier in diesem Clip (bei 13:50) deutlich als eine mögliche Perspektive Amerikas aus –

wenn die Demokraten übernehmen mit ihren sozialistischen Ideen …

 

 

Diese sozialistischen, marxistischen, kommunistischen Ideen werden schon kommen und sich durchsetzen, 

wenn die Menschen keine anderen Ideen über das soziale Ganze entwickeln wollen in Richtung Sozialer Dreigliederung.

Siehe dazu zum Beispiel auch hier und hier und hier auf Umkreis-Online)

Es wird daher – ohne Soziale Dreigliederung – auch nicht viel in Richtung einer wirklichen Besserung helfen, kommt aber nicht von ungefähr, wenn der amerikanische Präsident Donald Trump programmatisch versicherte, Amerika würde niemals ein sozialistisches Land werden. Da scheint doch ein Problem vorzuliegen, dass Trump das so definitiv und dezidiert ausspricht. Das ist doch eine Kampfansage – und alle amerikanischen Kongressabgeordneten, außer Bernie Sanders, erhoben sich von ihren Sitzen und klatschen. Hier schrieb ich dazu:

Man darf sich keinen Irrtümern hingeben, dass die Regierenden hinter den Kulissen – zum Beispiel in den USA – sich dieser Entwicklung einer bolschewistisch-sozialistischen Völkerwanderung von unten nach oben nicht bewusst wären. Nicht umsonst hat gerade Donald Trump in seiner State of the Union Ansprache bekräftigt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika niemals ein sozialistisches Land sein werden (bei 1:55). 

Und gerade eben resümierte Donald Trump darüber, die Antifa vielleicht als Terrororganisation einzustufen. Kommt das nun auch bei uns? Was geht wirklich vor sich hinter den Kulissen dieser Welt?

 

  

Hat Ihnen dieser Artikel etwas gegeben? Dann geben Sie doch etwas zurück! – Unterstützen Sie meine Arbeit im Umkreis-Institut durch eine

Spende!

Das geht sehr einfach über eine Überweisung oder über PayPal.

Sollte Ihnen aber Ihre Suchmaschine diesen Artikel nur zufällig auf den Monitor geworfen haben, Sie das alles sowieso nur für (elektronisches) Papier beziehungsweise nur für Worte – also für Pille-Palle – halten, dann gibt es 

hier 

einen angenehmen und lustigen Ausgang für Sie.

Falls Ihnen dieser Artikel jedoch unverständlich, unangebracht, spinnig oder sogar „esoterisch“ vorkommt, gibt es vorerst wohl nur eines: 

Don‘t touch that!

 


Auf dem Trimm-Dich-Pfad: Bauch, Beine, Busen, Po 6 wurde am 09.08.2019 unter Zum Zeitgeschehen veröffentlicht.

Schlagworte: , , ,