Mai 2019

 

 

Zum Zeitgeschehen

 

 

«Wir hatten die Suche nach den Heliumhydrid-Ionen lange auf der Agenda. So etwas Bedeutendes wie das erste Molekül des Universums weckt natürlich den wissenschaftlichen Ehrgeiz», sagte Güsten. 

Die Forscher erhoffen sich von der Entdeckung, chemische Reaktionen in der Frühphase des Universums kurz nach dem Urknall künftig besser modellieren zu können.

Anmerkung: Das ist natürlich nicht so gut, wenn bereits beim zweiten Molekül des Universums –

und vor allem bei den anderen Molekülen des Universums und deren spätere Zusammenballungen (so läppische Dinge wie Mineralien, Pflanzen, Tiere, Mensch) –

der wissenschaftliche Ehrgeiz dann bereits erlahmt.

 

Nützlinge in der Bienenhaltung: Bücherskorpione gegen Varroa-Milben 

   

 

 

Falsches Zitat: Kardinal Marx wünscht AfD nicht zur Hölle

Auf Facebook behauptet ein AfD-Verband, Kardinal Marx habe gesagt: „Wer die AfD wählt, kommt in die Hölle!“ Das angebliche Zitat kursiert bereits seit Jahren, wurde aber nie gesagt.

Anmerkung: Natürlich nicht, denn der Kardinal hätte bestimmt gesagt: Die AfD ist die Hölle. – Ach Quatsch, das ist doch auch nur Fake News. Hölle gibt’s doch gar nicht. Oder etwa doch?

 


Hans U. P. Tolzin: Warum eine Impfpflicht gegen Masern völliger Blödsinn ist

 

 

 

It hurts so bad, to admit that the political/economic center of a new multipolar world will be Asia – actually Eurasia.

Anmerkung: Schrieb Pepe Escobar. Mal sehen, ob in diesem Spiel für die Gegenden östlich des Rheins nur der Part einer neuen wirtschaftlichen Sklavenkaste des Ostens übrig bleiben wird.

 

Washing Machine Harlem Shake

Anmerkung: Warum muss ich bei dem Teil nur immer an Bad Deutschburg denken? 

 

 

 

Geht es impfkritischen Ärzten bald an den Kragen?

Ärzte die sich impfkritisch äußern sollen bestraft werden. Dies fordert der Ärztepräsident.

Anmerkung: Ich fordere seit langem ein freies Geistesleben. Die Zeit fordert seit langem ein freies Geistesleben. – Auch als Erkenntnisgrundlage für ein funktionierendes Rechtsleben, das heißt politisches Leben.

 

Mit Impf-Kanonen auf Masern-Spatzen schießen – Der Wahn des Herrn Spahn

 

 

 

 

 

Papst Franziskus erlässt Gesetz gegen sexuellen Missbrauch

Anmerkung: Brauchen wir nicht. Geht einfach zur Polizei.

 

UK’s The Guardian smears Nigel Farage as Conservative Party collapses

Anmerkung: Kaputtes System, kaputte verlogene Presse.

 

 

 

Russland erleichtert Einbürgerung für Ukrainer

 

 

 

Am Freitag wurden nicht nur wie angedroht, die Zolltarife für chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar von 10 auf 25 Prozent erhöht, sondern Trump hat den Prozess begonnen, ALLE verbleibenden Importe aus China in Höhe von 340 Milliarden Dollar mit höheren Tarifen zu bestrafen. 

… Trump meint auch wie ein kleiner Junge, der die Zusammenhänge nicht versteht, mit den Strafzöllen bestraft er China und China bezahlt die Strafe. NEIN, es sind die amerikanischen Konsumenten die höhere Preise zahlen. Wenn sie bei Walmart einkaufen, wird alles viel teurer sein. Die Inflation wird dadurch in den USA angeheizt und der US-Bürger wird mit weniger Kaufkraft bestraft. Laut meiner Berechnung wird die Tariferhöhung auf alle chinesischen Produkte jedem amerikanischen Haushalt 1’058 Dollar pro Jahr mehr kosten.

Anmerkung: Das läuft auch hier in Bad Deutschburg:

… Greta Thunberg, Star der Jugenddemonstrationen gegen den Klimawechsel. Der Bundespräsident eilte im Flugzeug die Kurzstrecke zur Demo 

und viele Politiker jubelten dem Engagement der Schüler, die den Unterricht schwänzten, zu. Und dann endlich die Erlösung: Die Politik handelt! Es gibt eine neue Steuer! Eine Steuer, die ja offensichtlich von den Menschen gefordert wird. Die CO2-Steuer.

 

Greta Thunberg ist für Walfang, weil die Wale viel Kohlendioxid ausstoßen und als Warmblüter die Meere aufheizen

… Wale sind die ozeanischen Klimakiller Nummer fünf, obwohl sie keine Schule haben, die sie für das Klima schwänzen müssten. Katrin Göring-Eckardt beeilte sich klarzustellen, das es eine nicht sichere Prophetinnen-Überlieferung ist, nach der sich Greta dahingehend geäußert habe, zumal die Wale mit dieselbetriebenen Schiffen gejagt würden.

 

Trübe Aussichten: Versager-Schüler ist wohl immer noch Klimaaktivist, wenn Greta längst CEO ihrer Aktiengesellschaft ist

Es gibt nun mal Führungskräfte und Folgeschwächlinge, und der örtliche Schüler gehört ganz offensichtlich zu gar keiner Gruppe, weil er nicht mal einen Job finden wird, in dem er dem Boss folgen könnte, oder eben der Bössin …

 

Linksgrün-Verrückte stoppen! | Nicolaus Fest

 

 

 

Eine große Idee ist am deutschen Kleingeist gescheitert  

 

 

 

Die Ketten-Mail 

 

 

 

Nahostexperte Steinberg: Krieg zwischen USA und Iran wahrscheinlicher

Anmerkung: Wir werden schon mal an das Unausweichliche gewöhnt. Na, wenn das so „wahrscheinlich“ ist, dann wird das doch sicher auch kommen. Muss doch. Das kennen wir doch von der Versicherungsstatistik. Also klar wie Kloßbrühe. Morgen kommt Regen. Wenn das schon die Tagesschau sagt. Muss man sich halt drauf einstellen. Ja, das Leben ist kein Ponyhof.

 

Sind Deutschkurse noch zeitgemäß? Immer mehr Zuwanderer scheitern an den zu hohen Anforderungen

an den ihnen auferlegten Deutschkursen, was nicht nur mit der komplizierten deutschen Sprache zu tun hat, auch mit dem auferlegten Zwang, der Frust und Abneigung auslöst. Darum muss die prinzipielle Sinnhaftigkeit dieser Institution hinterfragt werden. Lohnt sich Deutsch hier überhaupt noch? Natürlich nicht, Deutsch ist das Bargeld unter den Sprachen: Noch da, aber schon überflüssig. Die Zeit in den Kursen und das Engagement der Helfer wären besser anderweitig einzusetzen.

 

Paul Craig Roberts: The Tariff Issue

Wherever I look at US policy, foreign or domestic, I see only insanity, ignorance, and incompetence. Take the issue of tariffs, which is Trump’s mistaken approach to bringing the jobs back home. The tariff “solution” overlooks that offshored US production counts as imports when US firms bring their goods into the US to be marketed.

The Chinese did not steal American jobs by selling below US cost.  The jobs were taken to China by US global corporations, along with the technology and business know-how, for the sole reason of maximizing US corporate profits.  Labor, made as productive as US labor by offshored US capital, technology, and business know-how, could be hired at much less cost in China and elsewhere in Asia due to the enormous excess supply of labor that overhangs Asian labor markets.  The enormous cost savings went directly into US corporate profits, capital gains for shareholders, and bonuses for executives.  Half and perhaps more of the “cheap goods” imported from China are the goods of American firms, such as Apple, Levi, Nike.  They are products of US firms that are made in China for sale in the US.  They are not “cheap Chinese goods.”  Do you think an iPhone is cheap or a MacBookPro is cheap?

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!

 

 


Mai 2019 wurde am 16.05.2019 unter veröffentlicht.

Schlagworte: