Januar 2020

 

 

Zum Zeitgeschehen

 

 

Der Senior-Influencer zu den bürgerkriegsähnlichen Zuständen hier in Deutschland 

und dem unfairen und äußerst ungleichen Kampf zwischen einer staatlich finanzierten, ausgebildeten, organisierten und bewaffneten Gruppe, und auf der anderen Seite … naja, den Polizisten.

 

 

 

Der Mörder-Trump – Deutsche Medien faseln von Tötung

Seit 2003 besetzen die USA den Irak. Nach einem mörderischen Krieg – 600.000 Tote, ein zerstörtes Land bis heute – in dem die USA wie selbstverständlich das Völkerrecht brachen, das Land in ein Schlachthaus verwandelten und eine ganze Region zu einem gefährlichen Kriegsherd bombten – sitzen die Kriegsverbrecher bis heute in einem Land, das vor dem Einmarsch nicht islamistisch geprägt war. Aus diesem Land heraus morden die USA weiter. Erst jüngst mit einem gezielten Raketenangriff auf den iranischen General Qassim Soleimani in der Nähe des Flughafens von Bagdad. In zivilisierten Ländern nennt man das einen Mord. In den deutschen Medien wird der Mord „Tötung“ genannt. Tötung ist eine Vokabel, die eigentlich für Tiere reserviert ist. Macht nix, sagen sie von der Tagesschau bis zur Bildzeitung. War ja nur ein Iraner. Die gelten in Deutschland ohnehin als Terroristen. Die werden nicht umgebracht, nur getötet.

 

Nach Drohnenmord: Trump lässt sich von religiösen Fanatikern feiern

 

 

 

Öffentlich-rechtliche Klima-Propaganda geht weiter – Australien, Australien, Australien …

Durchsucht man den Internetauftritt des zwangsgebührenpflichtigen Journalismus dann finden sich nicht weniger als 54 Beiträge, die in den letzten drei Monaten dem Thema Brände in Australien gewidmet wurden.  …  Ergänzt man indes den Begriff “Brandstiftung” zur Suche auf Tagesschau.de, dann findet sich kein einziger Eintrag zu Australien, in dem dieser Begriff vorkommt.  …

 

Ein Krieg gegen den Iran ist für die USA langfristig unvermeidbar und wird von fast allen Demokraten und Republikanern zusammen mit den US-Medien unterstützt, und zwar aus folgendem Grund: 

Der schärfste Rivale der USA, die Volksrepublik China, arbeitet seit 2013 am größten Wirtschaftsprojekt aller Zeiten, der Neuen Seidenstraße. Mit ihrer Fertigstellung würde ein Wirtschaftsraum entstehen, der Asien, den Nahen Osten und Europa miteinander verbinden und die Beherrschung der Welt durch die Supermacht USA ein für allemal beenden würde.

Anmerkung: Es könnte allerdings die Zeit angebrochen sein, in der den amerikanischen Administrationen dieser Zahn gezogen wird, wegen „Wirtschaftsprojekten“ Kriege zu führen. Vielleicht sogar Weltkriege.

 

Die Drohung des US-Präsidenten Donald Trump, iranische Kulturstätten anzugreifen, hat für Empörung im In- und Ausland gesorgt. 

Jetzt stellt das Pentagon klar: Einen solchen Angriff wird es nicht geben.

Anmerkung: Diesen soll der Chef in einem Wutanfall wohl auch nur mal so in den Raum gestellt haben. – Aber die andere Seite ist auch nicht schlecht. Siehe dazu hier (bei 2:18 geht es los). Oder ist dieser Clip doch nur grobpixeliges Propagandamaterial aus irgendwelchen amerikanischen Filmstudios? – Und ansonsten ist der immer wieder verdienstvolle Bill Still, der „aus der Zitadelle der amerikanischen Freiheit berichtet“ (bei 3:50), hier doch etwas vom chauvinistischen Affen gebissen worden.

 

 

 

Öffentlich-rechtliche Klima-Propaganda geht weiter – Australien, Australien, Australien … Für die ARD Tagesschau sind die Buschfeuer in Australien ein richtiges Happening. 

… Ergänzt man indes den Begriff “Brandstiftung” zur Suche auf Tagesschau.de, dann findet sich kein einziger Eintrag zu Australien, in dem dieser Begriff vorkommt. Da es mittlerweile ein offenes Geheimnis ist, dass viele der Brände, die in Australien wüten, von Brandstiftern gelegt wurden, ist es schon überraschend, dass ein Nachrichtenoutlet, das Gebühren einsammelt, um die Bürger immer auf der Höhe der Information zu halten, sie objektiv zu unterrichten, auf diese wichtige Hintergrundinformation zur Ursache eines vermutlich eher großen Teils der Brände verzichtet.

Anmerkung: Siehe dazu auch hier:

The Truth About the Australian Bushfires

 

 

 

Angela Merkel test pilots China style internet surveillance 

Angela Merkel’s government push in Germany to force Internet Service Providers (ISPs) to hand over data, emails, passwords and other information of people accused of ‘hate speech’.

Anmerkung: Nur weil „accused of ‘hate speech’“? Noch nicht Mal verurteilt, sondern nur angeklagt?

 

 

 

Iran: So what is really happening now?  Folks, this is the beginning of the end for the Empire.  

Yes, I know, this sounds incredible, yet this is exactly what we are seeing happening before our eyes.  The very best which the US can hope for now is a quick and complete withdrawal from the Middle-East.

Anmerkung: Aber vor dem Ende des Empires gibt es noch mal mit 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit Krieg!?  Ich glaube, mich tritt ein weißer Elch.


Dieselbe Bundesregierung, die vor wenigen Tagen brav die Klappe gehalten hatte, als die USA ein iranisches Regierungsmitglied mit einem Luftschlag ermordete, hat nun den Gegenangriff Irans aufs Schärfste verurteilt. 

„Ich kann nur sagen, sicherlich im Namen der Bundesregierung, dass wir diese Aggression auf das Schärfste zurückweisen“, sagte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer heute. Eine ähnliche Zurückweisung gab es nicht, als zuvor die USA im Alleingang und ohne Vorwarnung an Verbündete den iranischen Al-Quds-General Qasem Soleimani bei einem Staatsbesuch im Irak töteten.

 

Blowback From The Soleimani Assassination Increases As Iraq Reveals How Trump Tried To Steal Its Oil

Iraq’s Prime Minister Adel Abdul Mahdi revealed the gangster methods U.S. President Trump used in his attempts to steal Iraq’s oil.

 

Die neue EZB-Präsidentin Lagarde hat deutlich gemacht, dass sie diesen Kurs verschärfen wird. Wie sie durchblicken ließ, will sie Geldpolitik im Namen des Klimaschutzes betreiben. 

Die EZB hat Aufgaben an sich gezogen, die weit über ihr Mandat, die Preisstabilität zu gewährleisten, hinausgehen.

Anmerkung: Kein Mandat? Das wird keine Sau hier in Bad Deutschburg stören. Klimaschutz? Ist doch gut! Endlich tut jemand mal was. Solange das Arbeitsplätze sichert. …

 

Eagles – Hotel California | The Story Behind The Song 

 

 

 

It is most unlikely Trump will escalate at this point, and this could provide him with the opportunity to leave the Middle East except for the Gulf States. Trump wants to get out. 

The fact that Israel would be hit next by Iran [as promised, among others, by the IRGC as well as Hezbollah’s secretary-general Hassan Nasrallah] will probably cause them to pull back, and not order Trump to bomb Iran itself.

 

Der Vorsitzende des Rats der Evangelischen Kirche Deutschlands, Heinrich Bedford-Strohm, hat nach dem Vorbild für öffentlich-rechtliche Sender Regeln für die Verbreitung von Inhalten im Netz gefordert.

Anmerkung: Man kann immer wieder sehr erstaunt sein, in welche Dinge –

für die sie doch überhaupt kein Mandat haben –

sich „geistige Führer“ einmischen. Aber der Herr hat vielleicht diesen Artikel hier auf Umkreis-Online gelesen. Oder vielleicht überhaupt diese Rubrik allerchristliches Abendland.

 

„Kein Krieg! Danke, Mr. President!“ – Deutsche Medien und Politiker feiern Donald Trump nach seiner Rede zum Konflikt mit dem Iran als Friedensstifter. 

Das hat mit ihrer schiefen Wahrnehmung der Wirklichkeit zu tun, die es verbietet, den US-amerikanischen „Verbündeten“ als Aggressor zu erkennen.

 

President Trump is just the taxicab driver, taking the passengers he has accepted – Pompeo, Bolton and the Iran-derangement syndrome neocons – wherever they tell him they want to be driven. 

They want to pull a heist, and he’s being used as the getaway driver (fully accepting his role). Their plan is to hold onto the main source of their international revenue: Saudi Arabia and the surrounding Near Eastern oil-export surpluses and money. They see the US losing its ability to exploit Russia and China, and look to keep Europe under its control by monopolizing key sectors so that it has the power to use sanctions to squeeze countries that resist turning over control of their economies and natural rentier monopolies to US buyers. In short, US strategists would like to do to Europe and the Near East just what they did to Russia under Yeltsin: turn over public infrastructure, natural resources and the banking system to U.S. owners, relying on US dollar credit to fund their domestic government spending and private investment.

Anmerkung: Vielleicht mal daran denken, wenn jetzt große Ländereien billig an Tesla verschleudert werden sollen.

 

ClubOrlov: Predictions for the 2020s

With regard to military matters, it seems safe to declare that by the end of the 2020s the US empire will be definitively over. It is already the case that the US can no longer even threaten a long list of countries, especially those armed with Russia’s new air defense systems which can establish no-fly zones for US aircraft, while the US military cannot function at all if it is denied air superiority. It is also already the case that the entire US aircraft carrier fleet is obsolete and useless because the latest Russian missiles can reliably sink it from greater distances than can be reached by the armaments or the aircraft these aircraft carriers carry.

 

Mobilfunk: Im Jahr 2000 flossen für Frequenzlizenzen fast 51 Milliarden Euro in die Kassen des Staates. Dieses Geld fehle bis heute für den Netzausbau, klagt die Telekommunikationsindustrie unisono. 

Im Jahr 2019 habe man mit 5G den Fehler wiederholt, heißt es. Am Ende kostete diese Versteigerung die beteiligten vier Unternehmen Telekom, Vodafone, Telefónica und Drillisch 6,55 Milliarden Euro. „Mit dem Geld der 5G-Auktion hätte man in Deutschland 50.000 neue Mobilfunkstationen bauen können. Wir hätten alle weißen Flecken schließen und die Funkloch-Debatte beenden können. Die Chance hat Deutschland vertan“, ärgert sich Vodafone-Manager Ametsreiter.

Anmerkung: Natürlich werden sich die Mobilfunkunternehmen dieses Geld, das sie an den Staat abdrücken mussten, zurückholen. Von wem? Vom Konsumenten. Also nochmal neue Steuern.

 

Der Senior-Influencer zum Ehemann von Franziska Giffey, der aus dem Beamtenverhältnis entlassen wurde, weil er betrügerische Abrechnungen gemacht hatte damit, dass er auf Dienstreisen wäre.

Jedenfalls war es das, was er Franziska gesagt hatte …

 

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!

 

 


Januar 2020 wurde am 10.01.2020 unter veröffentlicht.

Schlagworte: