Januar 2020 Teil 2

 

 

Zum Zeitgeschehen

 

Iran bestätigt „unbeabsichtigten“ Raketenabschuss

Die ukrainische Passagiermaschine, die in der Nacht zum Mittwoch den 8. Januar in der Nähe der iranischen Hauptstadt abstürzte, wurde aufgrund „menschlichen Versagens“ zum Absturz gebracht, nachdem es zu nahe an Verteidigungsanlagen geflogen war und einen versehentlichen Raketenstart auslöste, melden iranische Medien.

 

Australien: Dürre und Feuer fabriziert – von wegen „Klimawandel“

 

 

 

Apple gibt zu, die Fotos und Daten der Nutzer durchzusehen

Der Journalist Chadwick Moore bei 1:50:

Wenn man das Update von der Firmenpolitik/Nutzerbedingungen von Apple liest, dann steht da: Wir können all deine Bilder durchscannen, deine Daten untersuchen und nach möglicherweise illegalen Inhalten suchen, einschließlich  Kinderpornographie. Was soll das bedeuten? Das ist eine erschreckende Sprache. …  Ich traue diesen Firmen nicht. Ich denke, sie drängen sich immer mehr in unsere Privatssphäre, gelangen in den Besitz von unseren Daten, in immer mehr Informationen über uns. Ich finde das erschreckend. …

 

 

Drogenpolitik: High sein ohne Nebenwirkungen

Soll der Staat es tolerieren, dass Rauschgift in Laboren kontrolliert wird, damit Konsumenten nicht durch Beimischungen zu Schaden kommen? Selbst die Union scheint sich auf diese Haltung zuzubewegen – auch andere Parteien stimmen zu.

Anmerkung: Könnte es sein, dass „High sein“ bereits die „Nebenwirkung“ ist? Ich frage ja nur mal so. Aber natürlich verstehe ich auch, dass die Regierung keine Gelegenheit auslassen wird, die Bevölkerung im niedergehenden Bad Deutschburg ausreichend zu sedieren. Das gehört eindeutig zur Zukunft: Die Teilung der Menschheit ist in vollem Gange. Und: Jeder muss selber sehen, wo er bleibt.

 

Der Senior-Influencer: Wir feiern eine Art Kindergeburtstag: Vor 40 Jahren wurde die Partei Die Grünen gegründet.

 

 

 

Trump’s sanctions threat reveal US plan all these decades: total colonization of Iraq

Donald Trump, in his inimitable way, continues to reveal to the world the brutal imperialist truths of “democracy with American characteristics”. When the Iraqi Parliament voted to expel US troops as a result of Washington’s inhuman slaying of Iran’s Qassem Soleimani US President Donald Trump made it very clear: Iraq belongs to the United States, completely.

“We will charge (Iraq) sanctions like they’ve never seen before, ever. It’ll make Iranian sanctions look somewhat tame.” Trump added the sanctions would be imposed on Iraq, “if there’s any hostility, that they do anything we think is inappropriate.”

 

Putin Steps on the Polish Elite’s Toes

Harsh statements are uncharacteristic of Vladimir Putin. And his tone showed that the Russian President really had enough of European Russophobes. After all, towards the end of his tirade, the head of state practically called the current Polish authorities Nazis. Jewish public figures quickly supported Putin.

 

Jeffrey Epstein: Videoaufnahmen vor Gefängniszelle versehentlich gelöscht 

… Auch im Back-up-System seien die Aufnahmen wegen eines technischen Fehlers bereits seit August nicht mehr verfügbar.

Anmerkung: Ich vermisse die „versehentliche“ Nachricht, dass der deutsche Osterhase auf dem Highway 66 gesichtet worden sein soll.

 

Ex-Papst Benedikt warnt vehement vor einer Aufweichung des Zölibats. Er kommt damit einer Entscheidung von Papst Franziskus zuvor. 

Vatikan-Experten sind erstaunt.

Anmerkung: Auch wir sind erstaunt, denn wir haben zwei Hirten, aber die eine Stimme Gottes liegt nun mit sich im Clinch. Das könnte den Schafen zu denken geben.


Der Senior-Influencer zum emeritierten Papst Benedikt, der die katholische Kirche spaltet. 

Er will den amtierenden Papst Franziskus von einer Lockerung des Zölibats abhalten.

 

 

Langeweile im Bett trotz Affäre 

 

 

 

Von der Leyens Handy: Daten offenbar unwiederbringlich gelöscht

Anmerkung: Na, so sollte das aber auch sein. Löschen ist eben Löschen. Gute Arbeit, Ursel!

 

VW verkauft so viele Autos wie noch nie

VW trotzt dem Abwärtstrend der Autobranche. Der Anteil an Elektrofahrzeugen bleibt allerdings marginal.

Anmerkung: Keiner will diesen nutzlosen Sch…

 

Als armutsgefährdet gilt eine Person, wenn sie über weniger als 60 % des mittleren Einkommens der Gesamtbevölkerung verfügt, 

2018 lag die Schwelle für eine alleinlebende Person bei 1136 Euro im Monat.  …  Nach dem Statistischen Bundesamt waren im Jahr 2018 „rund 15,3 Millionen Menschen von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht und damit 18,7 % der Bevölkerung“, also ein Fünftel.

 

Bei 0:55: Parasiten … Nun, wer sind denn eigentlich die Parasiten? Als Parasiten werden und wurden immer wieder auch Arbeitslose beschrieben. 

So noch zum Beispiel, als Wolfgang Clement Wirtschaftsminister war. Da gab es eine Broschüre vom Wirtschaftsministerium, die hieß:

Vorrang für die Anständigen – gegen Missbrauch, Abzocke und Selbstbedienung im Sozialstaat. 

Und da hieß es so an einer Stelle wie beiläufig:

Biologen verwenden für Organismen, die auf Kosten anderer leben, die Bezeichnung Parasiten.

Was hier nahegelegt wird, ist also, dass die, die nicht für sich selbst sorgen können durch Arbeit, als Parasiten bezeichnet werden. Aber dieses Parasit-Sein finden wir auch in einer anderen Begrifflichkeit wieder, nämlich wenn wir davon reden, dass es auf der einen Seite Arbeitgeber gibt, und auf der anderen Seite Arbeitnehmer. Als seien Arbeitnehmer fast ein bisschen böse: Die holen die Arbeit weg, und die anderen sind so gutherzig, und geben die Arbeit. Das ist ja eine sehr, sehr eigenartige Auffassung. Aber die ist tief in unseren Köpfen verankert.

 

Von 2000 bis 2019 betrug laut Bundesnetzagentur die durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütbare Strommenge 1.926.676 GWh. 

Die Betreiber der durch das EEG subventionierten Wind- und Solaranlagen erhielten für diese produzierte Strommenge 296,257 Milliarden Euro. Tatsächlich war dieser Strom am Markt nur 68,024 Milliarden Euro wert. Die Mehrbelastung der Stromkunden betrug 228,233 Milliarden Euro. Ein Ende ist nicht in Sicht. Zum Vergleich: Die Ausgaben im Bundeshaushalt für das Jahr 2019 betrugen etwa 356 Milliarden Euro.

Anmerkung: Nochmal zum Mitschreiben:

Tatsächlich war dieser Strom am Markt nur 68,024 Milliarden Euro wert. Die Mehrbelastung der Stromkunden betrug 228,233 Milliarden Euro.

Was natürlich heißt, dass dieser energiepolitische Unsinn, der da zelebriert wird, eine weitere steuerliche Mehrbelastung der Bürger darstellt. Siehe dazu auch hier auf Umkreis-Online:

Steuern, neue Steuern überall! (Letztes Update 14. Jan. 2020)

 

Das ist der neue reichste Mann der Welt

Der Chef des französischen Unternehmens LVMH (Moet Hennessy – Louis Vuitton) Bernard Arnault hat laut dem Forbes-Magazin den Amazon-Gründer Jeff Bezos als reichster Mann der Welt abgelöst.

Anmerkung: Wie gesagt: das Geld ist ja nicht weg. Es ist nur woanders.

 

 

 

Im Planspiel der EU aus dem Jahr 2016 war keine geopolitische Großmacht vorgesehen, die sich in Libyen militärisch breitgemacht hat. Genau diese Bedingung ist nicht erfüllt. 

Russland, die größte geopolitische Großmacht des Jahres 2020 und der nahen Zukunft, hat sich mit Marschall Haftar in Libyen breitgemacht. Die EU kann natürlich gerne wollen, dass Putin Haftar rauszieht und die EU-Armee reinlässt. Nur … warum sollte Putin das wollen? Was kann die EU Russland anbieten, damit Putin den Weg freimacht für das 2016 gezeichnete Szenario der libyschen Spielwiese für die frische EU-Armee? Eine eurasische Sicherheitsarchitektur, in der die EU unter den russischen strategischen Schutzschirm wechselt. Das wäre es wert. Für beide Seiten. … Das ist der tiefe strategische Kontext, der auf der Berliner Konferenz ausgelotet werden könnte.

 

Iran: Es war der sonderbare deutsche Außenminister, der das nahe Ende des Atomabkommens strahlend verkündete: 

„Die zunehmenden iranischen Verletzungen des Nuklearabkommens konnten wir nicht länger unbeantwortet lassen“, teilte Außenminister Heiko Maas am Dienstag mit. … Kein Wort davon, dass die USA einseitig das Abkommen gekündigt haben. Kein offenes Wort zu den mafiösen Drohungen der USA. Kniefällig serviert Maas den Deutschen die Meinung von Donald Trump und gibt sie als die eigene aus.

 

Mitteilung von Boeing: Neues Software-Problem bei 737 Max 

Anmerkung: Ich frage mich, wie die Dinger bis jetzt überhaupt fliegen konnten bei all den Problemen.

 

My Terrible Friend – Grave Miscalculation

 

 

 

Die Verfassungsinitiative des russischen Präsidenten wird im Westen erstaunlich einseitig interpretiert. Wladimir Putin plant nicht etwa nur seine persönliche Zukunft. 

Nach einer Jahrhundertkrise hat er Russland mit seiner starken persönlichen Autorität wieder ans Licht geführt. Jetzt will er versuchen, einen Teil dieser Autorität auf die Verfassungsorgane des Staates zu übertragen. Anders ausgedrückt: Er versucht, reibungslose Machtübergaben zu sichern. Es geht um nichts Geringeres als die Kontinuität der verfassungsmäßigen Ordnung, auch unter möglicherweise schwächeren Nachfolgern.

 

Missbrauch im Internet: Cybergroomer versuchen im Internet, gezielt mit Minderjährigen Kontakt aufzunehmen. 

Heute stimmt der Bundestag über ein Gesetz ab, das die Strafverfolgung vereinfachen soll. Doch es bleiben Hürden.

Anmerkung: Die größte Hürde ist vielleicht doch die, dass Eltern ihre minderjährigen Kinder nicht beziehungsweise nur eingeschränkt – je nach Alter – vor dem Computer sitzen lassen sollten.

 

Gimli Destroys the Ring

 

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!

 

 


Januar 2020 Teil 2 wurde am 21.01.2020 unter veröffentlicht.

Schlagworte: