Dezember 2018 Teil 2

 

 

Zum Zeitgeschehen

 

 

War die EU-Armee in Paris bereits im Einsatz?

Es waren gepanzerte Fahrzeuge mit der EU-Flagge drauf, die am Samstag gegen die Gelben Westen eingesetzt wurden und die Barrikaden plattgewalzt haben.

 

Die (deutschen) Autohersteller wandern nach Amerika und China ab. 

Mit Amerikas Präsident Donald Trump haben die Bosse der großen deutschen Autohersteller gerade nähere Details besprochen. China wird aus den USA mit deutschen Autos beliefert. … Das größte Werk von BMW steht bereits im amerikanischen Spartanburg. Die vielen mittelständischen Zuliefererfirmen werden untergehen.

 

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird nach den Europawahlen 2019 seinen Posten räumen. Das ist weder eine gute, noch eine schlechte Nachricht, denn schlimmer geht immer. 

Als Junckers Nachfolger sind mehrere Kandidaten im Gespräch. Einer davon ist extrem gefährlich.

 

Bei 0:40: Der Saker glaubt, die Neocons haben Trump innerhalb von 30 Tagen nach Amtsantritt gebrochen und umgedreht

 

 

 

Bei den Protesten der Gelbwesten in Frankreich setzt der französische Präsident Emmanuel Macron auch auf möglicherweise zur Brigade Anti-Criminalité (BAC) gehörende Einheiten in Zivilkleidung mit roten Armbinden. 

Diese greifen einzelne nicht-gewalttätige Gelbwesten plötzlich an, prügeln auf sie ein und verschleppen sie, wie Videos zeigen.

 

… Deswegen wird Putin gemütlich zuschauen, wie Trump Macron erdrücken wird. 

Putin wird nichts zur Unterstützung Macrons unternehmen, er wird bestenfalls lächeln und Komplimente verteilen, nach dem Motto: Du bist wunderbar und deine Frau ist schick und wir lieben Paris sehr. 

Cherif Chekat „auf der Flucht erschossen“

Wie von mir vorhergesagt, wurde der mutmasslich Attentäter von Strassburg Cherif Chekat am Donnerstagabend gegen 21:00 Uhr in der Nähe seines Elternhauses von der Polizei erschossen.  …  Warum wurde er nicht lebendig gefangen? Warum musste man ihn sofort töten? Polizisten sind doch dazu ausgebildet und haben die Mittel, Straftäter zu entwaffnen. Ja warum wohl, weil Tote nicht reden können, deshalb. So kann man den Fall schliessen und nur die offizielle Darstellung der Ereignisse ist gültig. Jede andere Version ist eine Verschwörungstheorie.

 

Duel Scene | The Ballad of Buster Scruggs 

 

 

 

Mike Pompeo lays out his vision for American exceptionalism

 

 

 

11 Generäle beschuldigen Macron des Hochverrats

… dass seine Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes Frankreich mehr Souveränität entzieht und einen zusätzlichen Grund für die „bereits geschlagenen Menschen“ zu „revoltieren“ gibt.

Anmerkung: Aber Alexander Mercouris glaubt nicht daran und würde dazu gerne wirkliche handfestere Belege haben. Siehe hier bei 6:30: 

 

 

 

Offener Brief von Willy Wimmer (CDU) an Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier

… in dem er über das Völkerrecht sowie dessen Einhaltung und Missachtung innerhalb und außerhalb Deutschlands spricht.

 

 

 

 

Katholische Bischöfe begrüßen muslimischen Migrationspakt 

Das war so sicher wie das Amen in der Kirche.

 

Kommt der Krieg mit Russland wegen der Ukraine?

Heute Nacht war es minus 10 Grad mit Schneefall in Kiew, viele Menschen frieren in ihren Wohnungen, weil sie sich den Strom und die Heizung nicht leisten können, deshalb geht dem Nazi-Regime von Pornoschenko der Arsch auf Grundeis. Seine Umfragewerte sind so tief wie noch nie und er versucht mit militärischen Provokationen die Aufmerksamkeit der Bevölkerung und der NATO auf das „böse“ Russland und weg von den grossen Nöten zu lenken.

 

Neuer Auto-Hammer aus Brüssel – jetzt ist der Benziner dran

Die EU will das Auto und die Autoindustrie endgültig zerstören, anders kann man das aktuelle Geschehen kaum einordnen.

Anmerkung: Nun ja, ich habe hier auf Umkreis-Online immer gesagt: Man kann auch Krieg führen ohne Panzer und Düsenflugzeuge. Und das ist in vollem Gange. Aber nur sehr Wenige merken es. 

In der Rede (von Cem Özdemir), die das „Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen“ preisgekrönt hat, weil „die Emotionalität“ des Beitrages „mit starken Argumenten“ unterbaut worden sein soll, findet sich kein einziges Argument. 

Es finden sich unbelegte Behauptungen, Diffamierungen, Ankündigungen und Prognosen, aber kein Argument. Es finden sich nicht einmal rhetorische Stilmittel jenseits der billigen Managerpraxis: „Wenn Sie ehrlich sind …“, die bestenfalls bei Grenzdebilen zum Erfolg führt.

 

Studie zur Autoindustrie: Warum Deutschland auch ohne VW, Daimler und BMW klarkommt 

Ohne die großen Autohersteller wäre unsere Wirtschaft am Ende. Mit dieser Gewissheit im Hinterkopf verfolgen viele die Krise der Branche mit großer Sorge. Eine neue Studie zeigt: Wir würden auch das schlimmste Szenario überstehen.

Anmerkung: „Studien“ sind die neuen große Seuchen der Welt. Genauso wie viele Stiftungen und Vereine:

Die Deutsche Umwelthilfe prozessiert fleißig, um Fahrverbote in vielen Städten durchzusetzen. Nun gehen die Aktivisten einen Schritt weiter. 

Sie prüfen, ob sich ein Tempolimit von 120 auf deutschen Autobahnen juristisch erzwingen lässt.

 

Mit ihrem Heidelberger Appell haben über 3000 Wissenschaftler darunter 74 Nobelpreisträger im Jahr 1992 die Klimawissenschaft und -Politik infrage gestellt. 

Darunter sind allein 6 deutsche Nobelpreisträger. 66 der 74 Unterzeichner sind Preisträger in den Naturwissenschaften Physik, Chemie und Medizin. Unter ihren sechs skeptischen Aussagen sprechen sie von ihrer Sorge: „… über die Entstehung einer irrationalen Ideologie,“ und erklären, dass es auf der Erde: „…einen natürlichen Zustand´ nicht gibt.“ Sie fordern, eine Bestandsaufnahme zum Zustand der Erde, die „auf wissenschaftlichen Kriterien beruhen muss.“

 

Die EZB, der EuGH und das Verfassungsgericht treiben die Zerstörung Europas durch den Euro voran. 

Wann werden alle EU-Bürger dagegen auf die Barrikaden gehen?

Anmerkung: Werden sie nicht, weil für sie die EZB, der EuGH und das deutsche Bundesverfassungsgericht völlig abstrakte und abgehobene Dinge sind, mit denen sie nichts zu tun haben. Außerdem funktioniert doch bis jetzt alles, oder etwa nicht? – Ansonsten interessanter Artikel mit weiteren netten Infos zum immer weiter sich vollziehenden Niedergang Europas.

 

Spiegel deckt restlos auf: Claas Relotius ist Putins unehelicher Sohn

Der Spiegel ist per se unschuldig. Das muss die erste Botschaft sein, die in den Köpfen der verwirrten Leserschar hängen bleibt. Alles andere ist pekuniär. Jetzt wurde einer ihrer überdekorierten Shootingstars intern geköpft. Dass dies so passierte, nur weil besagter Youngster seine Geschichten „anhübschte“ und zuweilen etwas „flunkerte“, rechtfertigt doch nicht seine Entfernung aus der Redaktionsstube. Wollte man alle „Münchhausens“ der Presselandschaft im Bündel an die Luft setzen, wäre der Mediezirkus von einem Tag auf den anderen komplett erledigt und dienstunfähig.

 

Zeitschriftenhändler wollen SPIEGEL künftig in Heftroman-Regal einsortieren

Das entschied der Bund Deutscher Zeitschriftenhändler (BDZ). „Eigentlich hatten wir den Spiegel ja bei den Politik- und Nachrichtenmagazinen einsortiert“, so ein Sprecher des BDZ. „Doch wie sich in dieser Woche herausgestellt hat, war das grundfalsch. Es handelt sich dabei um fiktive Texte der Gattung Prosa, die bei den Heftromanen zwischen Perry Rhodan und Vampirjäger John Sinclair viel besser aufgehoben ist.“

Anmerkung: Dem Spiegel geht der Arsch auf Grundeis, und man hat diese 24 Seiten als PDF ins Internet gestellt.

 

Betrugsskandal: Ex-„Spiegel“-Journalist gibt Preise zurück – Der „Spiegel“ kündigte eine umfassende Aufarbeitung an. 

Das Ausmaß der Fälschungen sei bisher noch unklar. Die verlagseigenen Qualitätssicherungs- und Kontrollmechanismen sollten auf den Prüfstand gestellt werden. Das bisherige System sei „lückenhaft“.

Anmerkung: Ha ha ha, na klar, deswegen heißt es ja auch Lückenpresse.

 

Und ansonsten geht es mit dem Zeitgeschehen immer an der linken Seitenleiste entlang!

 

 

 

 


Dezember 2018 Teil 2 wurde am 22.12.2018 unter veröffentlicht.

Schlagworte: