Professor Thorsten Polleit zu der schon weit vorangeschritten Staatshörigkeit und Staatsuntertänigkeit

 

von Ingo Hagel  

 

Bei 0:00 sagte Professor Thorsten Polleit auch mit Blick auf diesen ganzen Corona-Blödsinn, der hier in dieser Republik verzapft wird:

Ich muss anerkennen, dass ich nicht für möglich gehalten hätte, dass sich sozusagen die Menschheit selbst wegsperrt durch staatliches Diktat, welche in die Untertänigkeit sich freiwillig begibt, und dass man nicht auf klügere Strategien – ich weise an dieser Stelle mal auf das Vorgehen in Schweden hin, die ja andere Wege gegangen sind. Aber das ist schon sehr bedenklich. Aber das ist auch für mich ein Indiz, wie weit die Staatshörigkeit, die Staatsuntertänigkeit schon vorangeschritten ist, dass das sozusagen bedingungslos umgesetzt wird, auch mit Instrumenten einer sehr einseitigen Deutung der Problematik und einer einseitigen Lösungskonzeption. Das ist schon sehr bedenklich. Das sollte uns eben auch zeigen, wie weit der demokratische Sozialismus schon vorangeschritten ist, wie stark er in die Köpfe gepflanzt worden ist.

 

 

Ja, selbstverständlich, darüber konnte man seit langem hier auf Umkreis-Online 

in den verschiedensten Rubriken etwas lesen. Also – nur zum Beispiel – erst vor kurzem hier in diesem Artikel:

… denn warum stehen eigentlich nur ein paar Professoren usw. gegen Corona auf und nicht die ganze Republik? Was würde es bedeuten, wenn bei dem Corona-Rhabarber, den die Regierung, die Regierungs-Institute, die Regierungstreuen, die Mainstreammedien und so weiter verzapfen, das flächendeckende laute und mächtige Grollen des einhelligen Widerspruches der Bevölkerung durch das Land ging, die ganz genau wüsste, dass sie gnadenlos über den Tisch gezogen werden soll? –

Aber nein, dieser Widerspruch ist weder beim Corona-Krisen-Rhabarber noch bei irgendwelchen anderen Blödsinn gekommen, den die Regierungstruppen und die hinter ihnen stehenden Befehlshaber anrühren.

So sieht es also aus mit Blick auf den mentalen Zustand der Genossen des „demokratischen Sozialismus hier in Bad Deutschburg. Sagt das der Autor, der hier immer auf Umkreis-Online schreibt, dann sind die Leute alle immer ganz empört. Nun gut, nun sagt es ihnen eben mal ein Professor.

 

Und weil das alles so ist, wie es ist, und nur einigen Leuten nur so ganz langsam die Augen aufgehen, 

wie es um den mentalen Zustand der Genossen des „demokratischen Sozialismus hier in Bad Deutschburg steht, und die anderen immer weiter schlafen und völlig einverstanden damit sind, dass sie von ihren Machthabern immer weiter geknebelt werden, deshalb wird es eben noch umso viel länger dauern, bis noch ein paar mehr Menschen die Augen aufgehen über das, was hier an Ungeheuerlichkeiten sich abspielt, ohne dass ein nennenswerter Protest zu spüren wäre.

 

Und noch sehr viel länger wird es dauern, bis durch das, 

was ich hier immer auf Umkreis-Online als die sehr unbeliebten Rubriken

Bewusstsein durch den Schmerz, 

Die Not wird immer größer werden, 

Durch die Gewalt der fürchterlichen Tatsachen 

und so weiter beschrieben habe, ein neuer Sinn für das entstanden sein wird, was nicht nur die Ungeheuerlichkeiten als solche erkennen wird, sondern der gleichzeitig ein Verständnis für das einzige Heilmittel aus dieser Situation hervorbringen wird, das nämlich in der Sozialen Dreigliederung besteht: Trennt die drei innerhalb des alten überkommenen Einheitsstaates ineinander verfilzten Bereiche von Wirtschaft, Politik und eines staatlich organisierten sogenannten geistigen Lebens in drei völlig eigenständige und mehr oder weniger souveräne Glieder eines gesellschaftlichen Organismus. –

Mehr zur Sozialen Dreigliederung siehe auch diese Suchhilfe –

Wären die staatlichen Institute und Virologen, Epidemiologen und so weiter nicht Knechte dieses Staates, diesem untergeordnet und von diesem bezahlt und weisungsgebunden, hätten sie vielleicht anders gesprochen als sie dies getan haben.

Hätten wir eine Politik, das heißt ein Rechtsleben, das wirkliche nur Ausdruck des Rechtsempfindens der Bürger ist, dann hätten wir diesen totalen wirtschaftlichen Lockdown nicht gehabt, der Deutschland immer weiter in den Ruin treiben wird. – Ersetzt also die Unfähigen und/oder korrupten Politiker durch Vertreter, Abgeordnete, Delegierte Eures eigenen Rechtslebens. Sie sollen umsetzen, was Ihr umgesetzt haben wollt.

Und hätten wir ein Wirtschaftsleben, das nicht mehr von den Steuerzahlern, das heißt von den Teilnehmern des Rechtslebens und der es vertretenden und stützenden Politik-Clique unterstützt und „gerettet“ wird, würde ein unfähiges Wirtschaftsleben eben pleite gehen. Das macht nichts, denn dann könnte sich ein fähigeres Wirtschaftsleben umso besser entwickeln.

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel etwas gegeben? Dann geben Sie doch etwas zurück! – Unterstützen Sie meine Arbeit im Umkreis-Institut durch eine

Spende!

Das geht sehr einfach über eine Überweisung oder über PayPal.

Sollte Ihnen aber Ihre Suchmaschine diesen Artikel nur zufällig auf den Monitor geworfen haben, Sie das alles sowieso nur für (elektronisches) Papier beziehungsweise nur für Worte – also für Pille-Palle – halten, dann gibt es 

hier 

einen angenehmen und lustigen Ausgang für Sie.

Falls Ihnen dieser Artikel jedoch unverständlich, unangebracht, spinnig oder sogar „esoterisch“ vorkommt, gibt es vorerst wohl nur eines: 

Don‘t touch that!

 

 


Professor Thorsten Polleit zu der schon weit vorangeschritten Staatshörigkeit und Staatsuntertänigkeit wurde am 18.04.2020 unter Zum Zeitgeschehen veröffentlicht.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,